Zum Liveticker

Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und möchten noch auf die nächsten Spiele hinweisen. Am Mittwoch 18.09. um 17:45 geht es zum Bitburger Kreispokal-Achtelfinale beim Kasseler SV und am darauffolgenden Samstag 21.09.ist um 14:00 TuS Dietkirchen im LOTTO-Hessenligaspiel im Auestadion zu Gast.

4:1 im Spitzenspiel - Revanche gelungen

KSV Hessen Kassel - 1. FC Schwalmstadt 4:1 (2:1) <p>Mit einem letztlich deutlichen 4:1(2:1)-Erfolg holten sich die C-Juniorinnen die Tabellenf&uuml;hrung vom besiegten 1. FC Schwalmstadt zur&uuml;ck, der jedoch weiterhin zwei Spiele weniger absolviert hat. Die Tore erzielten Rocio Lopez Herrera (3) und Sabrina Merten.</p>

Die Kasseler C-Juniorinnen starteten sehr gut in die Partie. Die Passübungen vom Vortag schienen schon Früchte zu tragen und so lief der Ball gezielt zwischen einzelnen KSV-Spielerinnen. Bereits in der dritten Spielminute fand sich Kim Schade alleine vor der gegnerische Torfrau wieder, traf im Abschluss jedoch genau diese. Die wieder genesene Rocio Lopez Herrera stand allerdings goldrichtig und schob zum frühen 1:0 ein. Es dauerte bis zur 20. Minute, ehe Schwalmstadt durch einen Alleingang der starken Nele Knauff auf 1:1 ausgleichen konnte. Wieder einmal gelang es Kassel nicht, die Mitte komplett dicht zu machen. Kurz vor der Pause fasste sich Rocio Lopez Herrera an der Strafraumgrenze ein Herz und zog ab: das 2:1 aus Kasseler Sicht.

Auch in der zweiten Hälfte blieb es ein hart umkämpftes Spiel: Die Kasseler Hintermannschaft geriet wiederholt in Schwierigkeiten und konnte jeweils nur nach großem Durcheinander klären. Aber auch Schwalmstadt hatte mit den starken Kasseler Offensiven gut zu tun. Nach etwa einer Stunde dann die Vorentscheidung: Während die Abwehrspielerinnen der Gäste aufhörten zu spielen, da sie und auch der auf der entsprechende Seite befindliche Linienrichter den Ball im Aus gesehen hatten, machte der KSV weiter. Da der Pfiff vom Schiedsrichter ausblieb, konnte erneut Rocio Lopez Herrera zum 3:1 einschieben. Verständlich, dass sich Schwalmstadt aufregte, doch Trainerin Janina Thür sagte später, dass sie ihrer Mannschaft keinen Vorwurf dafür mache, dass sie weiterspielten, da der Schiedsrichter nicht abpfiff. Vier Minuten später gab es jedoch keinerlei Diskussionen über die Gültigkeit des letzten Tores: Die kurz zuvor eingewechselte Sabrina Merten nutzte eine Flanke von Kim Schade zu ihrem ersten Saisontreffer und dem 4:1 für den KSV. Somit war es letztlich nicht das umstrittene Tor, das die Partie entschied und dafür sorgte, dass der 1. FC Schwalmstadt die erste Niederlage der Saison hinnehmen musste. Gleichzeitig gelang den Kasseler C-Juniorinnen auch die Revanche für das ärgerliche 2:3 aus dem Hinspiel bei Schwalmstadt.

 

Am nächsten Samstag reist Eintracht Baunatal zum Rückspiel an. Ab 11 Uhr wird der KSV versuchen, die Punktausbeute aus dem Hinspiel (7:1) zu wiederholen.

 

KSV: Valentina Hajra, Samira Mehic, Annika Juhlke, Lara Daum, Lea Malter, Isabel Pfannkuche, Rocio Lopez Herrera, Kim Schade, Mendona Aloci, Selena Hajrizi, Sabrina Merten, Lena Höster

 

 

Janina Thür
KSV-Medienteam

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 27.04.2013

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 15.09.2019