Zum Liveticker

Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und möchten noch auf die nächsten Spiele hinweisen. Am Mittwoch 18.09. um 17:45 geht es zum Bitburger Kreispokal-Achtelfinale beim Kasseler SV und am darauffolgenden Samstag 21.09.ist um 14:00 TuS Dietkirchen im LOTTO-Hessenligaspiel im Auestadion zu Gast.

1:1 - Löwen holen Punkt in Homburg

FC 08 Homburg - KSV Hessen 1:1 (0:0)
1:1 - Löwen holen Punkt in Homburg
<p>Der KSV Hessen hat auch in Homburg gepunktet. Am Samstagnachmittag gelang den L&ouml;wen beim FC Homburg ein verdientes 1:1-Unentschieden. Vor 2.200 Zuschauern erzielte der kurz zuvor eingewechselte Steffen Dieck in der 68. Minute die F&uuml;hrung f&uuml;r den KSV, bevor neun Minuten sp&auml;ter Dennis Gerlinger ausgleichen konnte. In der Tabelle haben die L&ouml;wen damit ihren Spitzenplatz best&auml;tigt, da auch die Verfolger nicht gewinnen konnten. So verlor Elversberg bei Mainz II, w&auml;hrend Kaiserslautern II und Trier jeweils unentschieden spielten.&nbsp;</p>

1:0 – das war in den letzten Wochen das Lieblingsergebnis der Löwen auf fremden Platz. 1:0 in Eschborn, 1:0 in Freiburg und zuletzt das 1:0 in Elversberg. In Homburg fehlten dem KSV 13 Minuten zum vierten 1:0-Sieg in Folge. Der Homburger Stürmer Dennis Gerlinger beendete mit einem Direktschuss von der Strafraumkante die Siegesserie der Löwen in fremden Stadien.

Der KSV startete mit der gleichen Aufstellung, die beim 2:0-Sieg gegen Hoffenheim II am vergangenen Dienstag vor allem in der 2. Halbzeit überzeugt hat. Zudem saß Enrico Gaede wieder auf der Bank, der zuletzt wegen einer Oberschenkelverletzung pausieren musste.

Bereits nach sieben Minuten lag der Ball zum ersten Mal im Homburger Tor. Christian Henel erzielte den vermeintlichen Führungstreffer für die Löwen, doch das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits. 180 Sekunden später hatte Homburg seine erste gute Möglichkeit. Nach einer Flanke von Carsten Lutz kam Björn Recktenwald zum Schuss, doch der Ball strich knapp über die Latte. Auch der KSV hatte in der ersten Halbzeit noch eine gute Möglichkeit: In der 24. Minute musste Torwart Florian Hammel in letzter Sekunde gegen Gabriel Gallus klären,

Die zweite Halbzeit begann mit einer ganz dicken Chance für Sebastian Schmeer. Aus kurzer Distanz kam er frei zum Schuss, zog den Ball aber am Tor vorbei. Diese Szene musste Trainer Uwe Wolf bereits von der Tribüne aus betrachten, er wurde vom Freiburger Schiedsrichter Justus Zorn in der Halbzeit wegen Reklamieren von der Trainerbank verwiesen.

KSV 2012/13   EIN Team!
KSV 2012/13 EIN Team!

Sebastian Schmeer, bereits mit Gelb belastet, wurde in der 62. Minute ausgewechselt, für ihn kam Steffen Dieck zu seinem ersten Regionalliga-Einsatz seit Ende September. Ausgerechnet Dieck war es dann auch, der die Löwen sechs Minuten später in Führung brachte. Nach einem Eckball bekam die Homburger Deckung den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Dieck reagierte am schnellsten und besorgte die Kasseler Führung. Nach dem Homburger Ausgleich hatte Björn Recktenwald vier Minuten vor dem Schlußpfiff die letzte Möglichkeit, doch sein Kopfball ging am Tor vorbei.

Für die Löwen geht es bereits am Dienstag (19 Uhr) weiter, wenn die U-23 der Frankfurter Eintracht im Auestadion gastiert.

Homburg: Hammel – Vogtland, Kramer, Buchmann, Ribeiro-Pais – Tewelde, Celik, Lutz (84. Lacagnina), Temür (84. Reinhardt), Recktenwald - Gerlinger

KSV: Nulle – Hammann, Rahn, Müller, Becker – Riske, Pinheiro – Schmeer (62. Dieck, 89. Dawid), Gallus (77. Gaede), Mayer – Henel.

Ersatzspieler: Schlöffel – Weingarten, Gül.

Zuschauer: 2.200 – Schiedsrichter: Zorn (Freiburg).

Tore: 0:1 Dieck (68.), 1:1 Gerlinger (77.).

Gelbe Karten: Temür, Celik - Schmeer

Aufstellung

Löwe des Tages

Bildergalerie

Marco Dawid

Bildergalerie

Veröffentlicht: 04.05.2013

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 16.09.2019