Zum Liveticker

In der ersten Hälfte war das Spiel noch annährend ausgeglichen und die Löwen gerieten unglücklich in Rückstand. Doch mit dem zweiten Gegentor direkt nach dem Wiederanpfiff war das Spiel quasi gelaufen. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und wünschen einen schönen Abend.

B-Mädchen siegen zu Hause

B-Mädchen siegen zu Hause

KSV Hessen Kassel - SV Phönix Düdelsheim 7:1 (2:1)
<p>Einen Tag nach dem Pokalerfolg &uuml;ber Lichtenfels besiegten die B-Juniorinnen in der Hessenliga den SV Ph&ouml;nix D&uuml;delsheim mit 7:1 (2:1). Die Kasseler Tore erzielten Mareike Wanner, Sara Djerlek (jeweils 3) und Ricarda Grie&szlig;.</p>

Bericht von Trainer Michael Dorfschäfer:

Vor unserem heutigen Gegner ließen wir uns vom derzeitigen Tabellenstand nicht täuschen. Düdelsheim gewann als Tabellenelfter vor kurzem zu Hause gegen Gläserzell(Vierter) und spielte auswärts gegen Eintracht Frankfurt (Zweiter) Unentschieden.

Daher ging man konzentriert und mit zwei schnellen Außenverteidigerinnen in die Partie. Man übernahm zunehmend das Kommando im Mittelfeld und erspielte sich Chancen. Bereits in der sechsten Minute konnte Mareike Wanner einen Eckball mit dem Kopf zur 1:0-Führung verwandeln. In der Folgezeit erarbeitete man sich weitere Chancen, die aber ungenutzt blieben. Als Sara Djerlek dann in der 26. Minute das 2:0 gelang, dachte man eigentlich, dass dies die Vorentscheidung gewesen war. Doch unser Gast schlug nach einer Unachtsamkeit in der Viererkette im 16er zurück und erzielte durch Melina Brill in der 30 Minute das Anschlusstor zum 2:1. Dies bäumte den Gegner auf und wir mussten bis zur Halbzeit noch einige brenzlige Situationen überstehen, da sich Mannschaftskapitän Franziska Bischoff in der 36. Minute auch noch verletzte und wir noch mit Umstellungen zu tun hatten.

Die Halbzeitansprache war klar: Ein schnelles Tor, um die Moral der Gäste zu brechen sollte her. Dieses gelang auch fast. Denn Ricarda Grieß konnte nach einer Traumkombination übers Mittelfeld bereits in der 44. Minute das Tor treffen. Aber ihr Schuss aus sieben Metern knallte nur an die Latte. In der 58. Minute dann aber die Vorentscheidung. Dieses Mal kam Ricarda Grieß wieder über links und konnte den Ball sicher im langen Eck einnetzen. Mareike Wanner machte es ihrer Mitspielerin nach und traf ebenfalls über links kommend ins lange Eck zum 4:1 in der 64. Minute. Wiederum Sara Djerlek und Mareike Wanner erhöhten in der 73. Minute und 79. Minute auf 6:1. Den Schlusspunkt markierte dann noch mal Sara Djerlek in der letzten Minute mit einem direkt verwandeltem Freistoßtor zum Endstand von 7:1.

Fazit: Gut eingestellt und vor allem gekämpft. Das mit dem Tore erzielen hat auch wieder geklappt. Frau des Tages war für mich Mareike, die nicht nur die ersten Tore in der Hessenliga erzielte und das gleich im Dreierpack, sondern Ihre Aufgabe in der Defensive ebenfalls super machte. Aber auch Chantal, die das erste mal im Tor in der Hessenliga stand und keine Angst vor der Aufgabe hatte. Klasse Mannschaftsleistung! Danke Mädels!

Für den KSV kamen zum Einsatz: Chantal Siegmann, Mareike Wanner, Doreen Kobylka, Franziska Bischof, Charlotte Brixius, Katharina Heger, Vanessa Fischer, Sara Djerlek, Antonia Dinsenbacher, Thalea Reitz, Annika Dieling, Marie-Luise Medzech, Jule Kröger, Inga Habiger, Ricarda Grieß 

 

Janina Thür
KSV-Medienteam

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 14.04.2012

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 22.01.2021