Dickhaut heiß auf Spitzenspiel

HNA vom 30. Mrz 2012

Junglöwen fahren am Sonntag als direkter Verfolger zu Tabellenführer Hünfeld

„Wir fahren nach Hünfeld, um ein Spiel zu gewinnen und nicht um die Meisterschaft spannend zu machen", sagt Mirko Dickhaut vor dem Gipfeltreffen in der Fußball-Verbandsliga am Sonntag (15 Uhr). Der Trainer der Reserve des KSV Hessen Kassel tritt mit seiner Elf beim Hünfelder SV (61 Punkte) an. Die Junglöwen haben als Zweiter bei einem Spiel weniger elf Punkte Rückstand auf den HSV als Tabellenführer.

Vor dem Topspiel schieben sich die Trainer beider Teams gegenseitig die Favoritenrolle zu. „Unter normalen Umständen sind die Punkte an Hünfeld vergeben", erklärt Dickhaut, während laut Hünfelds Trainer Oliver Bunzenthal die KSV-Reserve fußballerisch jedem Gegner in der Verbandsliga überlegen sei.

„Zum ersten Mal sind wir von der Tabellenkonstellation her nicht der Favorit", ergänzt Dickhaut, der auf ein „tolles Spiel mit vielen Offensivaktionen" in der hitzigen Rhönkampfbahn hofft, von dem seine Junglöwen viel lernen können. „Die Jungs sollen sich drauf freuen, richtig Bock haben", ist Dickhaut selbst schon heiß auf die Partie.

Zum Thema Meisterschaft lässt sich der KSV-Coach dagegen nicht locken, wie er sagt. Wenn es so kommen sollte, werde sich seine Mannschaft nicht dagegen wehren: „Da bin ich Sportler genug." Aber bei noch acht ausstehenden Spieltagen könne einfach noch zu viel passieren. Zumal Dickhaut dem kommenden Gegner seinen Respekt zollt: „Hünfeld hat bisher eine tolle Runde gespielt." Die seit Ende September ungeschlagenen Hünfelder haben zuletzt neben drei Siegen zweimal remis gespielt. Das Hinspiel endete 2:2. Der Ausgleich für die Osthessen fiel dagedamals in der vierten Minute der Nachspielzeit. „Unser Minimalziel ist ein Punkt", sagt Dickhaut, dessen Spieler alle fit sind. „Auch Hünfeld ist verwundbar. Wir fahren nicht dahin, um uns Spalier stehend eine Niederlage einschenken zu lassen." (psr) 

Veröffentlicht: 30.03.2012

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.09.2019