Ehemaliger Vorstand wird am Sonntag verabschiedet

Verabschiedung Jens Rose

Nun auch offiziell: Nachdem Jens Rose sich bereits auf der Jahreshauptversammlung bei den Mitgliedern verabschiedete und zum 30. Juni 2011 als Vorstandsmitglied beim KSV ausschied, wird der Kasseler Unternehmer und Ur-Löwe am Sonntag offiziell verabschiedet.

„Ich denke, für Jens Rose gibt es keinen würdigeren Abschied, als beim DFB-Pokal-Spiel vor voller Kulisse gegen eine Traditionsmannschaft“, erklärt Giuseppe Lepore. „Jens hat Unglaubliches für den Verein geleistet und wir haben ihm zu verdanken, dass wir heute da sind, wo wir sind“, so der KSV-Geschäftsführer. Gegen 17 Uhr werden Aufsichtsratsmitglied Jochen Gabriel und der Vorsitzende des Ältestenrates, Werner Haßenpflug, Jens Rose für seine Arbeit danken und verabschieden. „Ich rücke dabei gerne ins zweite Glied bei so einem emotionalen Moment“, sagt Lepore. „Gabriel und Haßenpflug haben über Jahre die Wege gemeinsam mit Jens Rose beschritten, es gibt keine besseren Personen, ihm die große Vereinsehre zu erweisen“.

Torsten Pfennig, Pressesprecher

Veröffentlicht: 30.07.2011

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 03.06.2020