Zum Liveticker

Standesgemäß mit 6:0 zieht der KSV Hessen Kassel ins Krombacher Kreispokal-Halbfinale ein. Die FSK Vollmarshausen konnte zunächst noch mithalten, spätestens ab der Zwei-Tore-Führung war es aber eine klare Angelegenheit für den Favoriten. Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und möchten noch einmal auf das Derby gegen den KSV Baunatal am Ostermontag, 22. April hinweisen. Um 15 Uhr startet das Spiel im hoffentlich ausverkauften Auestadion. Karten gibt es noch im Ticketshop ( https://tickets.ksv-hessen.de/produkte/231-tickets-ksv-hessen-kassel-ksv-baunatal-auestadion-kassel-am-22-04-2019 ), bei den bekannten Vorverkaufsstellen und am Spieltag an den Kassen auf dem Vorplatz des Auestadions.

Ein neuer Torwart für die Löwen

Jensen von Hannover 96 zum KSV
Ein neuer Torwart für die Löwen
Es tut sich weiter was bei den Lwen. Am Dienstag verpflichtete der KSV Hessen mit Morten Jensen einen jungen Torwart und verlngerte mit Untersttzung von Nachwuchs-Chef Gerhard Klapp den Vertrag mit Mentor Latifi.

Rechtzeitig für das Trainingslager in Tadschikistan hat der KSV Hessen Kassel einen weiteren neuen Spieler unter Vertrag genommen: Die Löwen verpflichteten für die kommende Saison Morten Jensen. Der 22-Jährige kommt vom Bundesligisten Hannover 96 und gehörte dem dortigen Erstliga-Kader an. In der Regionalliga-Mannschaft der Niedersachsen bestritt der 1,88 Meter große Torwart insgesamt 35 Spiele und kam im Bundesliga-Team zweimal zum Einsatz. Trainer Mirko Dickhaut über den gebürtigen Husumer: „Morten ist ein junger, talentierter Torwart, der sich mit Sven Hoffmeister einen fairen Zweikampf um die Nummer eins im KSV-Tor liefern soll.“ Jensen unterschrieb einen Vertrag für ein Jahr, der sich bei einem Aufstieg in die 3. Liga um ein weiteres Jahr verlängern würde.


Weitere Infos zu Morten Jensen unter


http://www.transfermarkt.de/de/morten-jensen/leistungsdaten/spieler_26056.html

 

Unterdessen ist auch der Vertrag mit Innenverteidiger Mentor Latifi um ein weiteres Jahr verlängert worden. Möglich wurde dieses durch die Unterstützung von Gerhard Klapp, dem Leiter des Nachwuchs- und Jugendbereiches beim KSV. Dazu Trainer Mirko Dickhaut: „Mentor hat die Möglichkeit, sein Studium mit einer Tätigkeit bei der Klapp Group zu verbinden. Ich freue mich, dass er unserem Verein erhalten bleibt.“

 

Oliver Zehe / 29.06.2010

Presseteam

 

Veröffentlicht: 29.06.2010

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 19.04.2019