Die Helden von Darmstadt auf dem Boden der Tatsachen

KSV Hessen - SV Eintracht Waldmichelbach 1:1 (0:0) Husarenstreich in Darmstadt, Hausmannskost im Auestadion. Wertvolle Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga verschenkte der KSV Hessen am Samstagnachmittag gegen Wald-Michelbach. Trotz einer Fülle von Chancen reichte es nur zu einem Treffer von Chalaskiewicz. Kurz vor Schluss konnten die Gäste aus Südhessen durch einen umstrittenen Elfmeter ausgleichen. "Meister wird am Ende der, der gegen die vermeintlich kleinen Mannschaften die wenigsten Fehler macht", so Trainer Hans-Ulrich Thomale vor dem Spiel. Was der Coach damit meinte, wissen die Fans des KSV Hessen spätestens seit der 81. Minute gegen Eintracht Wald-Michelbach. Da traf Cin zum 1:1 Endstand. Es war die erste und zugleich auch einzige Torchance der Gäste in den gesamten 90 Minuten. Zu allem Überfluss auch noch durch einen umstrittenen Foulelfmeter. Der Torschütze selber war im Strafraum zu Fall gekommen, doch sah es so aus, als wenn Markus Krause ihn nicht einmal berührt hatte. Wie auch immer. Zwei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg sind futsch, die Helden von Darmstadt auf dem Boden der Tatsachen.

"Letzte Woche hatten wir 14 Profis auf dem Platz, heute war es eine ganz brave, biedere Amateurmannschaft", polterte Thomale nach dem Spiel auf der Pressekonferenz. "Es ist immer die alte Leier. In den Heimspielen sind sie alle wieder ängstlich und setzen den Gegner nicht richtig unter Druck." Doch das stimmte nur teilweise. In der zweiten Halbzeit zog der KSV ein richtiges Powerplay auf, erspielte sich Torchancen im Minutentakt. Und Pech hatten sie auch, die Löwen. Nicht nur mit dem Schiedsrichter, der in der ersten Halbzeit ein Löwen-Tor nicht anerkannte (Ball vorher angeblich im Seitenaus), sondern auch mit dem Aluminium. So traf Julio Cesar da Rosa nach einer feinen Einzelleistung ebenso nur die Unterkante der Querlatte (62.), wie drei Minuten vor Schluß Christoph Keim mit einem Verzweiflungsschuß. Daneben versiebten Bauer, Cesar und Chalaskiewicz die besten Möglichkeiten leichtfertig und unkonzentriert.

In der ersten Spielhälfte sah es da noch anders aus. Schwerfällig und umständlich schlichen die Löwen über den Platz, ließen die Zeit ungenutzt verstreichen. Erst nach einer halben Stunde wurde es besser. Schönewolf, Bauer, Chalaskiewicz und Cesar kamen gegen die harmlosen Gäste zu ersten Torchancen.

Es war eine Partie, die frappierend an die Hinrundenspiele gegen Marburg und Baunatal erinnerte. Auch da konnten die Gäste jeweils kurz vor Schluss den Sack öffnen, den der KSV zuvor nicht zugebunden hatte. Nun müssen die Löwen wieder darauf warten, dass die Darmstädter gegen eine vermeintlich kleine Mannschaft einen Fehler machen.

<i>Carsten Müller</i>


KSV Hessen: Zeljko - Keim, Schönewolf, Krause - Radler, Tews, Istenic, Chalaskiewicz, Rudolph - Cesar da Rosa, Bauer.

Waldmichelbach: Breitwieser - Oliver Zeug, Fink, Maas, Oswald, Amend, Cin, Jan Zeug, Steinbacher, Bauer, Lischke.

Ausgewechselt: 75. Nebe für Istenic, 83. Kayacik für Krause, 84. Owusu für Rudolph - 59. Horneff für Jan Zeug, 69. Saranovic für Bauer, 90. Arslan für Cin.

Zuschauer: 2.150 .Schiedsrichter: Schweinberger (Wiesbaden)

Tore: 1:0 Chalaskiewicz (54.), 1:1 Cin (81., Foulelfmeter).

<b>Stimmen zum Spiel:</b>

Hans-Ulrich Thomale (Trainer KSV Hessen): "Die erste Halbzeit konnte mich nicht zufrieden stellen. In der zweiten waren wir dann couragierter und haben uns viele Chancen heraus gearbeitet. Dennoch müssen wir wesentlich professioneller werden. Wir sind noch nicht mal in der Lage, dieses 1:0 zu halten. Die zwei Punkte, die wir verloren haben, tun uns sehr weh."

Hans Hein (Trainer Eintracht Waldmichelbach): "Wir wollten hier einen Punkt holen und das ist uns auch mit Kampf, Einsatz und viel Glück gelungen. Kassel hatte genügend Chancen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Von uns kann man nicht erwarten, dass wir hier das Spiel machen."



<i>Foto Carsten Müller: Ein enttäuschter Christoph Keim nach dem Spiel</i>

<a href="http://ksv.lopri.net/galerie.php?id=47">Weitere Bilder vom Spiel</a>

Aufstellung

Veröffentlicht: 08.07.2003

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 17.09.2019