Zum Liveticker

Das Medienteam verabschiedet sich aus dem Auestadion und wünscht noch ein schönes Wochenende.

Zwei Spiele Sperre für Kevin Wölk

DFB-Urteil:
Fr seine im Hessenderby gegen den SV Darmstadt 98 vor einer Woche erhaltene rote Karte nach 38 Spielminuten wegen unsportlichem Verhalten, wurde KSV- Spielmacher Kevin Wlk fr zwei Meisterschaftsspiele gesperrt.

Somit fehlt der 23jährige, der in der bisherigen Saison 21 von 22 möglichen KSV- Ligaeinsätze absolvierte und dabei ein Tor erzielte (in Unterhaching per Kopf), im nächsten Auswärtsspiel beim SV Wehen-Wiesbaden II (Mittwoch, 8. April, 19 Uhr BRITA-Arena) und im darauffolgenden Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching II (Samstag, 18. April, 14 Uhr, Auestadion).

Zunächst waren vom DFB drei Spiele Sperre verhängt worden. Doch der KSV Hessen legte erfolgreich Widerspruch ein und auch der in jener Spielszene beteiligte Darmstädter Akteur Sven Sökler, der Kevin Wölk Nahe der Mittellinie gefoult hatte, entlastete nach Anhörung den KSVer.

Somit kann der vor der Saison vom VfL Bochum II gekommene „Zehner-Typ" nach Ablauf seiner Sperre am Mittwoch, den 22. April, im Nachholspiel beim SSV Reutlingen in der Regionalliga Süd frühestens wieder mitwirken.

Ein Einsatz in einer Woche in der Hessenliga für die 2. Mannschaft des KSV Hessen im Derby beim KSV Baunatal (Donnerstag, 9. April, 19 Uhr, Parkstadion) ist im Übrigen nicht möglich, da sich die Sperre auf Meisterschaftsspiele beläuft.

Am morgigen Donnerstagabend in der Pokal-Partie in Ihringshausen (Anpfiff 18.15 Uhr Sportplatz an der Eichhecke) könnte Kevin Wölk allerdings mitwirken.

Herbert Pumann - KSV- Pressereferent

Mittwoch, 1. April 2009

 

Veröffentlicht: 01.04.2009

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 25.10.2020