Zum Liveticker

Zum Schluss noch der Hinweis auf die nächsten LOTTO-Hessenligapartie: Am kommenden Samstag, den 21.09.19 gastiert ab 14:00 der Aufsteiger TuS Dietkirchen im Auestadion. Damit bedankt sich das medien-team des KSV Hessen Kassel für die Aufmerksamkeit und wünscht noch einen schönen Abend.

KSV schliesst bewegtes Jahr positiv ab

Regionalliga-Rckblick 2008 - Teil I Jahresrckblick beim KSV Hessen Kassel in der Regionalliga Sd. In Teil I wird die Ergebnis- und Zuschauer- Bilanz behandelt.

33 Spiele, davon 17 im Auestadion, 16 auswärts.

(1. Halbjahr = 15 Spiele / 8 Heim / 7 Auswärts;  2. Halbjahr = 18 Spiele /  9 Heim / 9 Auswärts)

13 Siege, 11 Remis, 9 Niederlagen

(1. Halbjahr = 2 Siege / 8 Remis / 5 Niederlagen; 2. Halbjahr = 11 Siege / 3 Remis / 4 Niederlagen)

In 2008 insgesamt 9 Siege, 5 Remis, 3 Niederlagen im Auestadion; auswärts = 4 Siege, 6 Remis, 6 Niederlagen

1. Halbjahr im Auestadion = 1 Sieg, 5 Remis, 2 Niederlagen; auswärts = 1 Sieg, 3 Remis, 3 Niederlagen

2. Halbjahr im Auestadion = 8 Siege, 1 Niederlage; auswärts = 3 Siege, 3 Remis, 3 Niederlagen.

In 2008 gesamte KSV-Tore = 57:45; 34:18 Tore im Auestadion (2 im Schnitt), 23:27 auswärts

1. Halbjahr im Auestadion = 10:12 Tore ; auswärts = 10:16 Tore - Gesamt = 20:28 Tore

2. Halbjahr im Auestadion = 24:6 Tore (2,5 im Schnitt); auswärts = 13:11 Tore - Gesamt = 37:17 Tore

In 2008 gesamt = 50 Punkte (1. Halbjahr = 14 Punkte; 2. Halbjahr = 36 Punkte),

1. Halbjahr im Auestadion = 8 Punkte, auswärts = 6 Punkte;

2. Halbjahr im Auestadion = 24 Punkte, auswärts = 12 Punkte.  

Im Auestadion in 17 Heimspielen = 32 Punkte, auswärts in 16 Partien = 18 Punkte.

 

Zuschauer 2008 (Anm.: turnusgemäß sind in der Rückrunde bei gegebenem Spannungsgehalt mehr):

1. Halbjahr = 8 Heimspiele = 51.900 Zuschauer (Schnitt = ca. 6.490, relativiert sich durch das Flutlichtpremieren-Spiel gegen den FC Bayern II und das Hessenderby gg. FSV Frankfurt mit Eröffnung Auestadion-Kurvenbereich);

2. Halbjahr = 9 Heimspiele = 29.600 Zuschauer (Schnitt = 3.300)

Alle 17 Heimspiele im Auestadion in 2008 im Detail:

08.03. FSV Frankfurt (Resultat 1:1) = 11.200

22.03. Stuttgarter Kickers (1:1) = 4.500

05.04. FC Ingolstadt (1:1)   = 4.500

19.04. SC Pfullendorf (3:1) = 3.700

Fr., 02.05. FC Bayern München II (Flutlicht-Premiere, 2:3) = 17.200

Die., 06.05. VfB Stuttgart II (1:1) = 4.800

17.05. SV Sandhausen (0:3) = 3.500

31.05. SV Wacker Burghausen (1:1) = 2.500

2. Halbjahr:

23.08. SV Waldhof Mannheim (2:1) = 5.000

13.09. SSV Reutlingen (5:1) = 2.500

27.09. SV Großbardorf (5:0) = 2.700

18.10. SV Wehen-WI II (2:1) = 3.000

Mi., 29.10. Karlsruher SC II (0:1) = 4.000

Fr., 07.11. SC Pfullendorf (2:0) = 4.500

22.11. Eintracht Bamberg (3:1) = 2.400

13.12. SC Freiburg II (2:1) = 2.500

20.12. SpVgg Greuther Fürth II (3:0) = 3.000

Thorsten Bauer ist der einzige KSV-Spieler, der alle 33 Spiele in 2008 absolvierte!

In 2007 war er ebenfalls bei allen Partien dabei, damals ebenso Oliver Adler!

Anm.: das letzte Liga-Spiel in 2008 endete für den KSV Hessen 3:0 im Auestadion (gg. Greuther Fürth II = 3.000 Zuschauer am 15.12.); das letzte in 2007 endete 3:3 im Auestadion (gg. SSV Reutlingen = 3.200 Zuschauer am 20.12.). Die Zuschauer-Zahl war fast identisch...ebenso erzielte Thorsten Bauer jeweils zwei Tore und zwar vor einem Jahr ebenso das 1:0 und dritte Tor (damals zum 3:3-Endstand) wie diesmal gegen die SpVgg Greuther Fürth II.

Auffallend: damals war es das 15. Saisontor für Thorsten Bauer, diesmal das 18.! Im Vorjahr erzielte Thorsten Bauer dann in der Rückrunde nurmehr vier Tore, was jedoch mit 19 Treffern zum Liga-Torschützenkönig reichte.

Fortsetzung diesbezüglich im "Rückblick 2008 - Teil II" demnächst!

Herbert Pumann - KSV- Pressereferent

Montag, 22. Dezember 2008

Veröffentlicht: 22.12.2008

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.09.2019