Sebastian Gundelach kommt

Lwen-Winterneuzugang
Mit Beginn der Winterpause vermeldet der KSV Hessen Kassel Abwehrspieler Sebastian Gundelach als Neuzugang. Der 26jhrige (geb.: 17.09.1982) kommt von Drittligist Eintracht Braunschweig und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30.06.2010.

Der 1,83 Meter große Innenverteidiger schiesst beidfüßig und absolvierte im Vorjahr mit der Trikot-Nr. 3 insgesamt 18 Regionalliga-Spiele für Eintracht Braunschweig. Zuvor kam der Blondschopf in zwei Spielzeiten zu 69 Regionalliga- Einsätzen (2 Tore) für Kickers Emden, von woher Sebastian Gundelach auch KSV-Außenstürmer Dennis Tornieporth kennt.

Mit KSV- Kapitän Thorsten Schönewolf zusammen gespielt hat der gebürtige Holzmindener in der Saison 2001/2002 in der Oberliga für Göttingen 05, damals noch als Stürmer!

Über den SV Wilhelmshaven, den SV Meppen und Kickers Emden führte der Weg dann für Gundelach im Juli 2007 nach Braunschweig. Der Defensiv-Akteur bleibt mit seinem Wechsel somit Löwe...! Nun nicht mehr in der Welfen- sondern in der Fulda-Stadt.

Der Transfer kam auch durch die Unterstützung mit dem amtierenden sportlichen Leiter der Eintracht, dem ehemaligen KSV- Spieler und -Manager Marc Arnold, zustande.

Herbert Pumann - KSV- Pressereferent

Samstag, 20. Dezember 2008

 

Veröffentlicht: 20.12.2008

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 12.11.2019