Zum Liveticker

Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und möchten noch auf die nächsten Spiele hinweisen. Am Mittwoch 18.09. um 17:45 geht es zum Bitburger Kreispokal-Achtelfinale beim Kasseler SV und am darauffolgenden Samstag 21.09.ist um 14:00 TuS Dietkirchen im LOTTO-Hessenligaspiel im Auestadion zu Gast.

Junglöwen drehen Spiel innerhalb von drei Minuten

Germania Ober-Roden - KSV Hessen II 1:2 (0:0) Ein perfektes Wochenende für den KSV Hessen. Neben dem 5:1-Sieg der ersten Mannschaft gegen Reutlingen legte auch die Reserve nach und siegte bei Germania Ober-Roden mit 2:1. Die Tore für die Löwen durch Mulansky und Habib fielen in der Schlussoffensive und innerhalb von drei Minuten (80., 82.). Ober-Roden war durch Toch in der 77. Minute in Führung gegangen.

Von Patrick Leonhardt | HNA-Sportredaktion, 15. September 2008

Ober-Roden. Dank einer tollen Moral drehte die zweite Mannschaft des KSV Hessen bei Germania Ober-Roden in den letzten zehn Minuten einen 0:1-Rückstand noch in einen 2:1 (0:0)-Sieg. „Mit dem 1:1 wären wir schon zufrieden gewesen", meinte Kassels Trainer Michael Gibhardt. Doch mit einem 30-Meter-Freistoß, den Ober-Rodens Torhüter Christoph Knauf durch die Arme rutschen ließ, sicherte Harez Habib drei Punkte.

In der insgesamt mäßigen Partie erwischten die Gäste den besseren Start, aber Germania-Schlussmann Knauf vereitelte die zwei Tormöglichkeiten, die sich Kassel im ersten Abschnitt erspielte. Zunächst schnappte er sich nach einem Steilpass von Kai Simon vor dem einschussbereiten Murat Osmanoglu den Ball (5.), dann wehrte er einen Distanzschuss von Habib zur Ecke ab (11.). Ober-Roden tauchte nur einmal gefährlich vor dem KSV-Tor auf, doch nach einem Rückpass von Manuel Do Vale Lopez von der Grundlinie fand sich kein Abnehmer (16.).

Nach dem Seitenwechsel steigerte sich Ober-Roden. „Da haben wir uns zu sehr zurückdrängen lassen", kritisierte der KSV-Trainer. Kassel gestaltete das Spiel nach 20 Minuten wieder ausgeglichener, doch in der 77. Minute brachte Marco Toch die Hausherren in Führung. Aber die Junglöwen gaben nicht auf und glichen in der 81. Minute durch einen Kopfball von Mulansky aus. 120 Sekunden später erzielte Habib den Siegtreffer.

 

Hessenliga: 10. Spieltag
Datum Zeit Heim Gast Ergebnis
12.09.2008 19:30 KSV Klein-Karben : RSV Würges 1:1 (1:1)
13.09.2008 15:00 OSC Vellmar : FC Bayern Alzenau 1:3 (0:0)
13.09.2008 15:00 SC Borussia Fulda : KSV Baunatal 0:5 (0:2)
13.09.2008 15:00 FSC Lohfelden : SV Buchonia Flieden 0:2 (0:1)
13.09.2008 15:00 Germania Ober-Roden : KSV Hessen Kassel II 1:2 (0:0)
13.09.2008 15:00 FSV Fernwald : Rot-Weiss Frankfurt 0:0 (0:0)
13.09.2008 15:00 1. FC Eschborn : Hünfelder SV -:- (-:-)
13.09.2008 15:00 Eintracht Stadtallendorf : SC Waldgirmes 2:0 (0:0)
13.09.2008 15:00 TSG Wörsdorf : Viktoria Urberach 2:2 (1:1)

 

Tabelle 2008/2009
Spiele g. u. v. Tore Pkt
1 Viktoria Urberach 9 6 2 1 25:10 20
2 FC Bayern Alzenau 10 5 2 3 21:19 17
3 SC Borussia Fulda 10 5 2 3 14:13 17
4 KSV Baunatal 10 5 1 4 30:21 16
5 SC Waldgirmes 9 5 1 3 21:16 16
6 TSG Wörsdorf 10 4 4 2 10:5 16
7 KSV Hessen Kassel II 10 4 4 2 16:15 16
8 Rot-Weiss Frankfurt 10 3 5 2 21:18 14
9 Germania Ober-Roden 10 4 2 4 12:15 14
10 FSV Fernwald 10 3 4 3 14:17 13
11 KSV Klein-Karben 9 3 3 3 18:16 12
12 Eintracht Stadtallendorf 9 3 3 3 14:12 12
13 Hünfelder SV 8 3 1 4 16:16 10
14 1. FC Eschborn 8 3 1 4 9:10 10
15 OSC Vellmar 10 3 1 6 13:19 10
16 Kickers Offenbach II 9 2 3 4 12:13 9
17 SV Buchonia Flieden 9 2 3 4 13:18 9
18 RSV Würges 9 1 5 3 7:14 8
19 FSC Lohfelden 9 1 1 7 3:22 4

 

 

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 13.09.2008

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 16.09.2019