Zum Liveticker

Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und möchten noch auf die nächsten Spiele hinweisen. Am Mittwoch 18.09. um 17:45 geht es zum Bitburger Kreispokal-Achtelfinale beim Kasseler SV und am darauffolgenden Samstag 21.09.ist um 14:00 TuS Dietkirchen im LOTTO-Hessenligaspiel im Auestadion zu Gast.

Stimmungsvoller Fußball- Abend mit 14 KSV- Toren

Testspiel in Wolfhagen Fuball- Regionalligist KSV Hessen Kassel gewann am Dienstagabend mit 14:0 (6:0) ein Testspiel gegen eine Wolfhager Auswahl vor der stimmungsvollen Kulisse von 800 Zuschauern im Limeckestadion in Wolfhagen.

Zur Freude der Zuschauer, insbesondere des KSV Hessen Fanclubs Wolfhagen, präsentierte KSV- Cheftrainer Matthias Hamann auch allesamt Kicker aus seinem Regionalliga- Kader und setzte insgesamt 16 Akteure ein. In Torlaune zeigten sich dabei die über die gesamte Spieldauer eingesetzten Offensivkräfte Mirko Tanjic (Foto) und Erich Strobel, der diesmal auf der rechten Außenbahn zum Einsatz kam. Beide Neuzugänge erzielten nach jeweils mustergültigen Zuspielen der spielfreudigen Martin Scholze, Denis Berger und dem eingewechselten Dominik Suslik gleich neun der insgesamt 14 Tore.

Die Wolfhagener Auswahl, die sich in der ersten Halbzeit aus dem Team des A-Liga- Aufsteigers FSV Wolfhagen und im zweiten Abschnitt aus einer Kombination aus Bezirks- und Bezirksoberligaspielern sowie gar einem Landesligaspieler vom SSV Sand rekrutierte, versuchte in einem fairen Spiel so gut wie möglich gegen zu halten, konnte aber das zweistellige Ergebnis nicht verhindern.

Den Torreigen für die Löwen eröffnete und beendete Erich Strobel. In der 11. Spielminute traf der 21jährige auf Vorarbeit von Mirko Tanjic zum 0:1, in der 87. Spielminute zum 0:14.

Wieder mal mit einem besonderen Treffer auf sich aufmerksam machte der eingewechselte Jan Fießer, der mit einem Lupfer aus ca. 35 Metern den gegnerischen Torhüter zur zwischenzeitlichen 10:0- Führung (71.) überwand. Auch der fulminante Distanzschuß von Denis Berger zum 5:0 (35.) verdiente das Prädikat "Tor des Abends".

Bei den anderen Treffern wurden die Torschützen, nach teilweise schnellen Kombinationen, jeweils gut freigespielt.

Nach dem Spiel, das von den Gastgebern gut organisiert wurde, gaben Trainer Matthias Hamann, Manager Marc Arnold und die KSV- Spieler zur Freude vieler jugendlicher Fans jede Menge Autogramme.

KSV Hessen: Adler (46. Lamczyk) - Beyer (46. Suslik), Willers, Keim (46. Schmidt), Kümmerle - Strobel, Busch (46. Fießer), Berger, Scholze - Tanjic, Bauer (46. Wojcik)

Tore: Mirko Tanjic (5), Erich Strobel (4), Denis Berger (2), Martin Scholze, Jan Fießer und Sebastian Wojcik (je 1).

Herbert Pumann - KSV- Pressereferent

Dienstag, 28. August 2007

 

Veröffentlicht: 28.08.2007

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 15.09.2019