Löwen-Reserve gewinnt 2:1

TSV Wabern - KSV Hessen II 1:2 (0:2) Der KSV Hessen Kassel II bleibt in der Fußball-Landesliga Nord weiterhin in der Erfolgsspur. Beim TSV Wabern gewann die Elf von Trainer Mirko Dickhaut mit 2:1 (2:0). Die ersten 45 Minuten sorgten die Junglöwen für klare Verhältnisse beim Mitaufsteiger aus Wabern. In der 25. Minute war es Sebastian Wojcik, der mit seinem Kopfballtreffer die Führung erzielte. Keine fünf Minuten später machte Kai Simon den Doppelschlag perfekt, als er nach toller Vorarbeit von Pilch nur noch zum 2:0 aus Sicht der Gäste einzuschieben brauchte.

„Wir waren von Anfang an überlegen, und ich bin stolz auf meine Jungs, denn heute mussten einige einspringen, die in letzter Zeit weniger Einsatzzeiten hatten", sagte KSV-Trainer Mirko Dickhaut nach der Partie. Nach der 2:0-Führung zur Pause versäumte es der KSV allerdings, den Sack zuzumachen, denn einige gute Chancen wurden leichtfertig vergeben. Die Hausherren kamen fünf Minuten vor Schluss noch zum 1:2-Anschlusstreffer durch Wölk, dezimierten sich danach jedoch selbst. Die Gelb-Rote Karte gegen den Torschützen machte es dem KSV dann leichter, den Sieg nach hause zu fahren.

HNA-Sportredaktion | 25. März 2008


KSV Hessen: Wolf - Heussner, Hanske, Suslik, Knieriemen - Osmanoglu, Petrukhin, Pilch (58. Thordsen), Simon (46. Glogic), Berger - Wojcik (46. Warneke).

 

 


Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 25.03.2008

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.09.2019