Adler fliegt weiter für Löwen

Löwen-Personalien
Keeper Oliver Adler (siehe Foto) ist "back" und fliegt wieder für die Löwen durch den Strafraum.
Nachdem der Routinier aus freiwilligen Gründen, respektive beruflicher Neu-Orientierung, am 10. Dezember 2005 beim KSV Hessen auf eigenen Wunsch ausgeschieden war, erklärte sich der 38jährige Ex-Zweitliga-Torhüter (224 Einsätze für Rot-Weiß Oberhausen) bereit, ab sofort auch künftig bei den Löwen bis auf Weiteres zur Verfügung zu stehen.

Der gebürtige Duisburger hatte Ende August vergangenen Jahres für die etatmäßige Nr. 1 Mirko Bitzer nach dessen Verletzung bis zur Winterpause in 15 Oberliga-Spielen zwischen den Pfosten gestanden.

Trainer Matthias Hamann zur Rückkehr: "Olli war ein wichtiger Bestandteil, dass unser in den letzten Oberliga-Spielen so überzeugende Abwehr-Verbund kaum Gegentore zuließ. Mit seiner Leistung und seiner positiven Art ist er zur Identifikationsfigur im Team geworden. Er wird uns qualitativ nach vorn bringen."

Der sympathische "Ruhrpottler" wurde während seiner viermonatigen "KSV-Ära" bei den Löwen-Fans schnell zum Publikumsliebling und wird am kommenden Dienstag in Kassel zum Mannschafts-Training erwartet.

"Olli" Adler selbst zum ebenso schnellen wie überraschenden "Comeback" bei den Löwen: "Erstens kommt es anders, als man zweitens denkt, könnte ich jetzt sagen. Ganz ehrlich, meine berufliche Veränderung hat leider nicht so funktioniert, wie ich mir das vorstelle und da diesbezüglich keine Perspektive hier für mich ist und ich ja noch Kontakte zum KSV hatte und außerdem gern noch weiter Fußball spielen will, traf ich diese Entscheidung. Ich freue mich wieder auf Hessen Kassel und die Jungs."

Durch die personelle Veränderung rückt aus dem aktuellen, 18köpfigen Löwen-Team Keeper Nicolas Heidtke in den Landesliga-Kader.

Herbert Pumann
Presse-Referent KSV Hessen
Freitag, 3. Februar 2006

Veröffentlicht: 03.02.2006

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 03.06.2020