Menü öffnen
VERLAUF
U19 Junioren schließen Hinrunde der Hessenliga auf Tabellenplatz 3 ab
Startseite
Liveticker
Derzeit kein aktueller Liveticker
U19 Junioren schließen Hinrunde der Hessenliga auf Tabellenplatz 3 ab
KSV Hessen Kassel - SG Rosenhöhe Offenbach 4:2 (2:2)

U19 Junioren schließen Hinrunde der Hessenliga auf Tabellenplatz 3 ab

Am Sonntag, den 02.12.18 hatten die U19 Junioren die SG Rosenhöhe Offenbach zu Gast. Bei starkem Dauerregen entwickelte sich in den ersten 60 Minuten zunächst ein durchnässtes Kampfspiel.

Bereits nach zwei Minuten hieß es auf Kasseler Seite „zweimal tief durchatmen“, nachdem die Gäste gefährlich in den Strafraum eindrangen und in letzter Sekunde noch zur Ecke geklärt werden konnte. Und auch der Abschluss dieser Ecke landete brandgefährlich am Pfosten des KSV-Gehäuses (3.).

Im Gegensatz zu der verschlafenen ersten Viertelstunde in der Vorwoche beim TSG Wieseck hielten unsere Jungs nun aber von Beginn an voll dagegen. So dauerte es auch nicht lange und Leonardo Zornio schloss eine Hereingabe von Valdrin Kodra zum 1:0 ab (8.).

Die Gäste zeigten jedoch, dass sie keineswegs als Punktelieferant angereist waren. Hierbei kam ihnen das Schmuddelwetter natürlich entgegen, wodurch die spielerische Überlegenheit unserer Jungs noch nicht wirklich zum Tragen kommen konnte. Und so war es im wahrsten Sinne des Wortes ein „Sonntagsschuss“ aus 25m, der unhaltbar für Torwart Jonas Labonte zum 1:1 im rechten Winkel landete (16.).

Während dann der strömende Regen noch stärker wurde, scheiterte zunächst Justin Wieczorek aus kürzester Entfernung am Gästetorhüter (28.). Bevor dieser dann bei einem Aufsetzer aus 20m von Marius Rohde auf dem nassen Untergrund  unglücklich aussah und zum 2:1 passieren ließ (31.).

Aber die kalte Dusche kam kehrtwendend nicht nur von oben und mit einem schön herausgespielten Konter glichen die Gäste erneut zum 2:2 aus (34.).

Doch der wieder einmal unermüdlich im Mittelfeld rackernde Marius Rohde ging weiter voran und legte gleich zweimal gefährlich zur möglichen erneuten Führung auf. Zunächst konnte Marcel Fischer seine mustergültig geschlagene Ecke in zwei Kopfballversuchen nicht am Torhüter vorbeibringen (41.) und dann scheiterte Valdrin Kodra nach einem schönen Freistoß aus dem Halbfeld von Marius ebenfalls gleich zweimal aus kürzester Distanz an der vielbeinigen Abwehr der Südhessen. So ging man mit dem 2:2 in die Halbzeitpause.

 

Auch die zweite Halbzeit begann noch im Starkregen und die abstiegsgefährdeten Gäste wehrten sich weiterhin tapfer. Erst nach einer knappen Stunde wurde es zum Vorteil unserer Junglöwen endlich trocken von oben und die spielerischen Qualitäten unserer Jungs bekamen nun das sprichwörtliche Oberwasser.

Zunächst verzogen noch Marius Rohde (60.) und Valdrin Kodra (63.) jeweils direkte Freistöße aus ca. 20m deutlich, dann konnte der Gästetorhüter einen weiteren gefährlichen Kopfball von Kapitän Marcel Fischer sehr stark parieren (73.).

Die Entscheidung zugunsten der Junglöwen in der letzten Viertelstunde sollte dann den in zweiten Halbzeit eingewechselten Spielern vorbehalten bleiben. Als erstes stieß Leon Koch über links in den Strafraum ein und schob den Ball am herauseilenden Torhüter vorbei zum 3:2 in die lange Ecke. Dann versuchte Jan Luca „Luci“ Schmeer aus 30m den zu weit vor seinem Tor stehenden Torhüter zu überlisten und der Ball geht nur knapp am Tor vorbei (90+1.). Und schließlich spielt Luci den erst kurz zuvor eingewechselten Hakim Melzer frei, der zum endgültig erlösenden 4:2 einschießt (90+3).

 

Mit diesem am Ende auch verdienten Sieg schließen die Junglöwen die Hinrunde bei nur einer Niederlage (bei Tabellenführer Offenbacher Kickers) auf einem sehr guten 3. Tabellenplatz inmitten der zertifizierten Nachwuchsleistungszentren aus Offenbach, Darmstadt und Wehen-Wiesbaden ab.

Erfreulicherweise wurde diese starke Leistung bereits am Montag insoweit honoriert, dass die ersten Leistungsträger Marcel Fischer, Marius Rohde und Luca Wendel einen Vertrag für die kommende Saison bei der 1. Mannschaft unterschreiben durften. Wir freuen uns sehr für unsere Jungs !

 

Am kommenden Sonntag, den 09.12.18 empfangen die U19 Junioren zum ersten Spiel der Rückrunde den Tabellenletzten Germania Schwanheim um 12.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz. Mit einem weiteren Sieg soll natürlich die gute Tabellensituation gefestigt und das Fußballjahr 2018 abgeschlossen werden, bevor es in die verdiente Winterpause geht.

Aufstellung:

Labonte, Zornio (85. Schneider), Urban, Hamidi, Valdrin Kodra (74. Schmeer), Rohde, Zulbeari (51. Koch), Müller, Wieczorek, Twardon, Fischer (88. Melzer)

Tore:

1:0 Zornio (8.), 1:1 Ferizovic (16.), 2:1 Rohde (31.), 2:2 Glavan (34.), 3:2 Koch (75.), 4:2 Melzer (90+3.)

Auch im Kader: Havolli (ETW), Jozanovic, Saure

Gelbe Karte für KSV: Mustafa Hamidi

 

Bericht: Frank Hollborn

Bilder: Jürgen Röhling

Bildergalerie

U19 - Rosenhöhe Offenbach
U19 - Rosenhöhe Offenbach

Bildergalerie

Veröffentlicht: 05.12.2018


Nächstes Spiel
SpVgg 03 Neu-Isenburg

Samstag, 23.02.19, 15:00
KSV Hessen Kassel
-
Spvgg Neu-Isenburg

Spiele Diff. Punkte
1 FC Gießen FC Gießen 20 55 53
2 FC Bayern Alzenau Bayern Alzenau 20 29 45
3 KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 20 24 43
4 SV Rot-Weiß Hadamar SV Rot-Weiß Hadamar 20 17 35
5 SC Waldgirmes SC Waldgirmes 20 6 33
6 SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 20 12 32
7 KSV Baunatal KSV Baunatal 20 1 32
8 FC Eddersheim FC Eddersheim 20 -11 24
9 VFB Ginsheim VfB Ginsheim 20 -15 24
10 SC Viktoria Griesheim Viktoria Griesheim 20 -18 24
11 FV Bad Vilbel FV Bad Vilbel 20 2 23
12 Türk Gücu Friedberg Türk Gücu Friedberg 19 1 23
13 FSC Lohfelden FSC Lohfelden 20 -5 21
14 Hünfelder Sportverein Hünfelder SV 20 -28 18
15 SV Buchonia Flieden Buchonia Flieden 19 -13 16
16 SpVgg 03 Neu-Isenburg SpVgg Neu-Isenburg 19 -21 16
17 FC Ederbergland FC Ederbergland 19 -36 14

Alles Gute!

Wir gratulieren zum Geburtstag!

Marc Opfermann
Adolf Hildebrandt
Norbert Mehles-Hennies
Helmut Metz

Unsere Partner

PLATIN-PARTNER

TRIKOT-PARTNER

GOLD-PARTNER

PREMIUM-PARTNER

INTERNET-DIENSTLEISTER

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 10.12.2018