U19 verliert zuhause gegen Ober-Roden

KSV Hessen Kassel - TS Ober-Roden 1:3 (0:2)
<p>Leider konnte die U19 des KSV den Ausw&auml;rtssieg von Wiesbaden nicht vergolden. Gegen die U19 aus Ober-Roden gab es eine verdiente Niederlage.</p>

Dabei war die Anfangsphase der Kasseler sehr vielversprechend. Die ersten 15 Minuten hatten die Löwen alles im Griff und spielten zielstrebig Richtung Tor der Darmstädter Vorstädter. Alles stimmte, nur die Chancen wurden versemmelt, zwei sogenannte Hundertprozentige wurden leider vergeben. Nach dem guten Beginn,so ab der 20. Minute übernahm Ober-Roden die Vorherrschaft im Mittelfeld und kam zwangsläufig selbst zu guten Torgelegenheiten, in deren Folge dann ein Doppelschlag für eine Vorentscheidung sorgte.  Innerhalb von 3 Minuten, wir notierten die 30. und 33.Minute, stand es 0:2. Vorausgegangen waren grobe Fehler in der Abwehr. Obwohl die Kugel jeweils duch Ober-Rodener Spieler über die Torlinie gedrückt wurde, waren es zwei gefühlte Eigentore. 

 

Nach Halbzeit gab es dann einer kurze Drangperiode der Löwen, die den Anschlußtreffer durch Tjarde Bandowski schafften. Zu weiteren klaren Chancen reichte es nicht, zudem der KSV den Spielmacher der Gäste (Klinger) nie in den Griff bekam. Er war an allen Toren beteiligt, das 1:3 in der 76. Minute erzielte er dann selbst, was auch die Entscheidung brachte.

 

Positiv aus Löwensicht die beiden Leihgaben aus der U17, Timo Grünewald  und Tjarde Bandowski, die eine engagierte Leistung ablieferten.

 

Eingesetzt wurden: Heppding, Szczygiel, Blahout, Eckermann (45. Grünewald), Winter (63.Uffelmann), Krug, Najjer, Demus, Bandowski, Leinhos, Lensch.


Bank: Kliebe (ETW), Nickel, Richter, Wiedemer

Bericht: Holger Günther

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 31.03.2015

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.10.2020