U15 erleidet unnötige Niederlage im Spitzenspiel

Kickers Offenbach - KSV Hessen Kassel 2:1 (0:1)
U15 erleidet unnötige Niederlage im Spitzenspiel

Direkt am ersten Spieltag nach der Winterpause kam es in Offenbach zum Spitzenspiel der C Junioren-Hessenliga zwischen Kickers Offenbach und dem KSV Hessen Kassel.

In gewohnter Manier nahmen die Nordhessen gleich das Zepter in die Hand, Offenbach hatte in Durchgang 1 wenig entgegenzusetzen, folgerichtig erzielte Till Hausotter nach einer Vorlage von Marcel Felmeden den 0:1 Pausenstand.

Im Durchgang 2 nahm der bis dahin schon starke Gegenwind noch mal richtig Fahrt auf. Dies machte den Junglöwen extrem zu schaffen und spielte Offenbach in die Karten. Jeder lange Ball wurde zur Gefahr und so kam es, das eine Hereingabe in den Kasseler Strafraum von einem KSV-Spieler ins eigene Tor befördert wurde. Offenbach legte nun noch einen Zahn zu und kam immer wieder zu gefährlichen Torchancen. In Minute 65 entschied sich dann der Schiedsrichter für einen sehr schmeichelhaften Elfmeter, den der Offenbacher Kapitän sicher zum 2:1 Endstand verwandelte.

Fazit:

Es war eine Niederlage, die nicht hätte sein müssen, wenn man bedenkt dass der Gegner kein Tor aus dem Spiel heraus geschossen hat. Der Schiedsrichter hat sein Übriges getan, dass die 3-Punkte in Südhessen bleiben.

Aufstellung:

Ferl, Felmeden, Müller, Schätzel, Herrmann, Fischer, Horey (49. Seidelmann), Hausotter, Zenku, Tilev (67. Trittel), Erlebach

Tore:

0:1 Hausotter (24.), 1:1 Müller (39., ET), 2:1 (67., 11m)

Bericht: Thorsten Fischer

Aufstellung

Veröffentlicht: 11.03.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 18.07.2019