Region & Team setzen Zeichen!

KABINENGEFLÜSTER - FOLGE 48
Nordhessen im Fuball- und KSV- Fieber! 11.000 im Auestadion! Eine kmpferische, reife Leistung der Lwen, die sich der Aufgabe stellen. Region und KSV-Mannschaft, die das Heft des Handelns selbst in der Hand hat, setzen Zeichen: ja, wir wollenja, wir knnen! Yes, we can!

Leidenschaftliche Löwen

KABINENGEFLÜSTER - FOLGE 45
Zur Zeit knnte mit Blick auf die Baustelle am Auestadion das Kabinengeflster auch Containergeflster lauten. Fest steht, dass die Lwen leidenschaftlich sind und leidenschaftlichen Einsatz zeigen, um dabei auch Herz zu zeigen. Viel Freude mit Folge 45.
Vorweg: das heutige Kabinengeflster ist ein Trainingslager-Geflster. Direkt aus dem spanischen Vilacolum an der Costa Brava, wo sich das Team um Entrenador Mirko Dickhaut seit Montag aufhlt. Ein gelungener Aufenthalt, der Dank grosszgiger Gnner und Sponsoren des KSV Hessen zustande kam. Mit besten Bedingungen, Sonne und aussergewhnlich guter Gastfreundlichkeit. Ein Verdienst des aus Kassel stammenden Stefan Heckmann und Familie, die die Lwen in ihrem gemtlichen Clubhaus am Tennisgelnde in Vilacolum zuvorkommend bewirten.

Nachlegen Löwen, dann erst hinlegen

KABINENGEFLÜSTER - FOLGE 43
In seinen beiden, das Fuball- Jahr 2008 abschlieenden, Heimspielen, gilt es fr Verfolger KSV Hessen Kassel nach dem zuletzt berzeugenden Heimsieg gegen Eintracht Bamberg und dem Auswrts- Dreier in Aschaffenburg nach zu legen. Danach haben die Schtzlinge von Trainer Mirko Dickhaut dann ber die Weihnachtsfeiertage Zeit genug, um sich hinzulegen bzw. eine Pause zu gnnen, ehe es im neuen Jahr dann zum Auftakt mit zwei Duellen gegen Aufstiegs- Kandidaten - beim SV Waldhof Mannheim (21. Februar) und im Auestadion gegen Spitzenreiter Eintracht Frankfurt U23 (28. Februar) - wegweisend und gleich um Big Points los geht.

DIE PASSENDE ANTWORT

KABINENGEFLÜSTER - FOLGE 42
Im heutigen KABINENGEFLSTER geht es unter anderem um: liegen gebliebene Linsen, Schiedsrichter nach Feierabend, einen erfolgreichen KSV- Trainer, Ulmer Fhrungs-Frauen und eine gebrochene Eckfahne.
In der heutigen Ausgabe des KABINENGEFLSTER geht es um lauschende Lwen, kochende Kicker und Lwen mit viel Herz!
Nach der Partie bei Aufsteiger 1. FC Heidenheim, trifft der KSV Hessen Kassel einmal mehr mit dem nchsten Gegner TSV Grobardorf erstmals in der Vereinsgeschichte auf einen unbekannten Klub. Die im Vorjahr als Tabellen- Vierter der Bayernliga aufgestiegenen TSVer, die ihre Heimspiele im Willy- Sachs- Stadion in Schweinfurt austragen, weil die ortseigene Sportanlage an der Unterhofer Strae nicht den Anforderungen des DFB gengt, sind die selbsternannten Gallier der Liga.
© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 14.12.2019