Zum Liveticker

Die im Moment zu sehenden Aufstellung sind noch nicht final, sie dienen nur der schnelleren Eingabe kurz vor Spielbeginn.

Eine gute Hälfte war für die U19 zu wenig

SV Darmstadt 98 - KSV Hessen Kassel 5:0 (1:0)
Eine gute Hälfte war für die U19 zu wenig

Gegenüber dem 2:2 in der Vorserie fehlten der U19 erneut 7 Spieler der damaligen Anfangsformation, teils durch schwere Verletzungen, teils durch Abstellungen für die U23.

Doch dies allein sollte aber nicht als Entschuldigung für eine schwache Leistung in der 2. Halbzeit dienen. Dabei fing es gut an, der KSV bot dem haushohen Favoriten in der ersten halben Stunde durchaus Paroli und spielte gut mit. Diszipliniert wurde Darmstadt vom eigenen Tor ferngehalten. Durch die frühen Auswechslungen von Tim Bode (32.) und Roman Werner (41.) wurde die Ordnung empfindlich gestört. Verletzungsbedingt konnten beide nicht weiterspielen, hoffentlich vergrößern sie nicht den Kreis derer, die in dieser Saison nicht mehr antreten können. Die Darmstädter Führung in der 35. Spielminute wurde durch die erforderlichen Positionswechsel begünstigt. Trotzdem wäre ein Remis zur Pause möglich gewesen, als Urbano plötzlich frei vor dem Darmstädter Tor auftauchte, deren Keeper aber mit einem tollen Reflex die Führung rettete.

In der 2. Hälfte zogen die Lilien das Tempo an, Kassel war nicht mehr so präsent in den Zweikämpfen und bei den Toren 2-4 auch zu weit weg von den jeweiligen Torschützen. Treffer fünf war ein Foulelfmeter. Am Ende geht das Resultat auch in dieser Höhe in Ordnung. Nun gilt es nochmals alle Kräfte zu bündeln und das Saisonziel allen Widrigkeiten zum Trotz von 39 Punkten zu erreichen. Es heißt also, kämpfen Jungs, kämpfen ...

Eingesetzt wurden:

Christof, Lehn, Grünewald, Ampong (67.Michel), Ludwig, Urbano, Mitrou, Werner (42.Owuso / 76.Kaygusuz), Eysel, Bode (32.Hamidi U17), Koch

Bank: Schaub (2.Torwart)

Bericht: Holger Günther

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 15.05.2017

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 16.10.2019