Frauen bauen Führung weiter aus

KSV Hessen Kassel - TSV Mardorf 5:2 (2:1)

Nachdem unsere Frauen letztes Wochenende spielfrei hatten, wollten sie an diesem Wochenende zeigen, dass sich die schlechten ersten 45 Minuten aus dem letzten Spiel nicht wiederholen sollten. Leider fanden unsere Löwinnen von Beginn an nicht richtig ins Spiel und zeigten auch an diesem Samstag eine eher schlechtere Leistung. Dennoch konnten sie den TSV Mardorf mit 5:2 besiegen.

Die erste Halbzeit verlief eher ausgeglichen, und die Gäste machten es unseren Löwinnen nicht leicht, ihr Passspiel aufzuziehen. Es dauerte bis zur 36. Spielminute ehe Franziska Koch, nach einem Pass in die Schnittstelle, die gegnerische Torfrau umkurvte und das 1:0 markierte. Nur 4 Minuten später sah die Kasseler Hintermannschaft nicht gut aus - eine Mardorferin kam im Strafraum zu Fall. Der daraus resultierende Strafstoß konnte zum 1:1 verwandelt werden. Für den 2:1 Pausenstand sorgte Katrin Sirringhaus nach einer Ecke per Kopf. Zu diesem Zeitpunkt hätte es auch ganz anders stehen können, denn die Gäste trafen einmal die Latte und ein Kopfball konnte noch kurz vor der Linie entschärft werden.
 
Nach der Pause sah es aber für unsere Löwinnen etwas besser aus. Sie zeigten zwar immer noch nicht was sie wirklich können, aber der Ball lief insgesamt ruhiger durch die Reihen. Das 3:1 erzielte erneut Katrin Sirringhaus aus kurzer Distanz. In der 75. Spielminute erhöhte Lena Ghebreselasie auf 4:1. Nur drei Minuten später fiel das 5:1 nach einem Distanzschuss von Lisa Lattermann. Das Spiel schien nun entschieden zu sein, doch die Gäste konnten noch einmal, durch einen erneuten Foulelfmeter, auf 5:2 verkürzen. Auch in dieser Halbzeit hätte der Spielverlauf durchaus eine andere Wendung nehmen können. Die Gäste bekamen einen indirekten Freistoß aus 7 Metern zugesprochen, konnten diesen aber nur an die Latte schießen. Aber auch unsere Löwinnen hatten, wie bereits in Durchgang eins, zahlreiche Chancen, die einfach nicht konsequent genug genutzt wurden.
 
Fazit: Über die komplette Spielzeit konnten unsere Löwinnen nicht das abrufen, was sie sich vorgenommen hatten. Viele Chancen konnten nicht genutzt werden, und somit wurde dieses Spiel unnötig spannend gemacht. Wenn unsere Löwinnen allerdings mal kombinierten, ließen sie dem Gegner keine Chance und erzielten auch schöne Tore. Aufgrund der Patzer der Verfolger konnten unsere Löwinnen mit diesem Sieg den Vorsprung an der Tabellenspitze auf 10 Punkte ausbauen und haben dabei noch ein Spiel weniger.
 
Tore: 1:0 (36.) Franziska Koch, 1:1 (40., FE) Jasmin Neidel, 2:1 (44.) Katrin Sirringhaus, 3:1 (60.) Katrin Sirringhaus, 4:1 (75.) Lena Ghebreselasie, 5:1 (78.) Lisa Lattermann, 5:2 (82., FE) Jasmin Neidel
 
Es spielten: Melina Lajqi –  Alina Diehl, Anna Sophie Scholinz, Carolin Himmelreich (ab 75. Sina Yagci), Sophia Hamel – Katrin Sirringhaus, Sophie Mason – Isabell Vieira, Lisa Lattermann, Franziska Koch (ab 83.  Marie Sophie Risch) – Lena Ghebreselasie
 
Weiter im Aufgebot: Annika Juhlke
 
Vorschau:  Aufgrund der Osterferien stehen nun drei spielfreie Wochen für unsere Löwinnen an. Zeit genug, um die vergangenen Spiele zu analysieren und am Abstellen der Fehler zu arbeiten. Das nächste Spiel findet am 22.04.17 um 17 Uhr in Kammerbach statt.
Bericht: ll

Aufstellung

Veröffentlicht: 26.03.2017

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 25.02.2021