U15 unterliegt dem Tabellenführer RW Frankfurt mit 1:2

U15 unterliegt dem Tabellenführer RW Frankfurt mit 1:2

KSV Hessen Kassel - SG Rot Weiss Frankfurt 1:2 (1:1)

In einem eher mäßigen Spiel unterlagen die Junglöwen dem Tabellenführer der C-Jugend-Hessenliga nicht unverdient mit 1:2. Dabei kam das Rudel gar nicht erst richtig ins Spiel. Offensichtlich war man von der sehr offensiven Ausrichtung der Gäste überrascht und nicht genug auf die körperbetonte, dabei aber meist faire Spielweise der Gäste eingestellt.

Folgerichtig war es in der zehnten Spielminute ein kapitaler individueller Fehler in der Defensive, der zur Gästeführung führte. Die dadurch verursachte Verunsicherung war der Defensive im ganzen Spiel weiter anzumerken. Das spielerische Potenzial der Junglöwen blitzte nur manchmal auf. So auch in der 23. Minute, als Elias Liesche Prieto mit einem gute Pass aus dem Mittelfeld auf der rechten Seite bedient wurde, sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und den Ball quer vor das Tor flankte. Am langen Pfosten hatte Maximilian Agyekum keine Mühe, den Ball im Tor zu versenken.

In der zweiten Hälfte setzte sich das Ungleichgewicht zu Ungunsten der Löwen leider fort. Die wenigen erspielten Chancen konnten nicht genutzt werden und in der Defensive ging man mit zu großem Respekt mit dem Gegner um. So auch in der 47. Spielminute, als die bullige Frankfurter Sturmspitze den Ball 20 Meter zentral vor dem Tor in aller Ruhe annehmen und sich auf den rechten Fuß legen konnte. Völlig unbedrängt schießt er den Ball zur Führung der Gäste in die linke Ecke. Der Versuch, mit frischen Kräften das eigene Spiel nochmal zu beleben, war nicht von Erfolg gekrönt und obwohl das Rudel in den letzten Minuten nochmal Druck auf das Frankfurter Tor entwickelte, blieb es beim knappen, aber letztlich verdienten Sieg des Tabellenführers aus Frankfurt.

Der Löwennachwuchs muss die Niederlage jetzt abschütteln und sich auf das am kommenden Samstag folgende Auswärtsspiel beim VfB Gießen konzentrieren. Die Gießener werden nach ihrem Heimsieg gegen die SG Rosenhöhe Offenbach gut motiviert sein und die Punkte sicherlich nicht verschenken wollen.

Nicht zuletzt gehen an dieser Stelle noch die besten Genesungswünsche an Niklas Bolten, der eine sehr schmerzhafte Prellung des Steißbeins erlitten hat und wohl für eine Weile ausfallen wird.

Aufstellung:

Beckmann, Wojciechowski, Salja, Luckhardt (52. Wroblewski), Suntrup (48. Bindbeutel), Schmidt, Demirci, Liesche Prieto, Bucan, Agyekum (48. Bolten, 52. Horey)

Tore:

0:1 Matmati (10.), 1:1 Aygekum (23.), 1:2 Matmati (46.)

Bericht & Bilder: Joachim Suntrup

Aufstellung

Bildergalerie

Bildergalerie

Veröffentlicht: 11.03.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 02.03.2021