Zum Liveticker

Leider hat es für die Löwen nicht zu drei Punkten gereicht. Zum Schluss wurde der Druck der Dreieicher zu stark und sie konnten nicht unverdient ausgleichen. Wir verabschieden uns bis zum Samstag, 19.10.19, wenn um 14:00 SC Viktoria Griesheim im Auestadion zu Gast sein wird, und wünschen einen schönen Abend.

U15 hält Verfolger auf Distanz

KSV Hessen Kassel - TSV Korbach 5:1 (1:0)
U15 hält Verfolger auf Distanz
<p>5:1 gewinnen unsere Jungl&ouml;wen gegen den Verfolger aus Korbach. Aber es brauchte einige Geduld, bis es letztlich zum deutlichen Erfolg kam. Lange Zeit konnte der Gast die Partie offen halten, ehe in den letzten 20 Minuten dann die Torchancen unserer Mannschaft endlich genutzt wurden.</p>

Samstag Nachmittag – 17:00 Uhr. Der Regengott hat ein Einsehen und gewährt die Pause für eine von oben trockene Partie. Schon in den ersten Minuten wird klar: Hier ist ein Gegner, der nicht gewillt ist kampflos die Punkte bei den Hessen zu lassen. Die erste Tormöglichkeit in der kampfbetonten Partie hat aber der Gastgeber. Von rechts wird der Ball flach vor das Tor gespielt und Robin grätscht nur ganz knapp am Torerfolg vorbei. In den Folgeminuten neutralisieren sich die Teams, ohne dass eine Mannschaft zu klaren Gelegenheiten kommt. In der 22. Spielminute dann der große Aufreger: Ein Korbacher Spieler wird lang auf halblinks  geschickt, Torhüter David entscheidet sich für ein beherztes Herauslaufen, kommt aber einen Tick zu spät und erwischt statt Ball den Gegenspieler etwa 2 Meter außerhalb des Strafraums – Notbremse! Der insgesamt aufmerksame Schiedsrichter gibt dem KSV-Keeper die vermutlich dunkelgelbste Karte seiner Karriere. Riesen-Dusel für den Gastgeber! Der fällige Freistoss verpufft wirkungslos.

Nur 2 Minuten später die Löwen-Führung. Bezeichnenderweise muss eine brillante Einzelleistung für den Erfolg her: Brian schnappt sich den Ball, zieht mit einem 20m-Sprint am Gegner vorbei zum Tor und erzielt mit feinem Lupfer die 1:0-Führung.

Auch die nächsten guten Tormöglichkeiten sind auf Seiten der Knipp-Elf:

30.Minute:    Nach Torwartpatzer liegt der Ball plötzlich direkt vor dem Gehäuse frei,
                       Robin verpasst knapp.
33. Minute:   Robin scheitert mit Kopfball aus kurzer Distanz am Gästekeeper

Halbzeit!

Der 2. Durchgang beginnt wie der 1. aufhörte. Übergewicht unserer Mannschaft ohne klare Gelegenheiten die Führung auszubauen. In Minute 49 fällt der zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende, aber nicht unverdiente Ausgleich. Die rechte Abwehrseite wird überlaufen, der Korbacher Spieler kann allein auf das Tor zulaufen und lässt Torhüter David keine Abwehrchance.

Dieser Treffer schien aber bei unseren Löwen den „Hallo-Wach-Effekt“ zu erzeugen. Von nun wurde Dauerdruck auf das Gästetor ausgeübt. Die Korbacher versuchten sich mit Mann und Maus diesem Druck entgegen zu stemmen und verloren einige Male das Maß der gesunden Härte. Konnte Markus nach Schlag ins Gesicht und kurzer Unterbrechung weiterspielen, so musste Steven nach überhartem Einsteigen seines Gegenspielers mit Rippenprellung den Platz verlassen. Es nutzte dem TSV aber nichts, unsere U15-Löwen waren nicht mehr zu halten und in der 58. Minute fiel auch das erneute Führungstor. Luis mit überlegtem Heber über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Keeper hinweg in die Reuse. Ein tolles Tor!

Der TSV Korbach hat nun nichts mehr entgegen zu setzen. 3:1 Eigentor in der 65. Minute nach schöner Vorarbeit von Toni. Das 4:1 erzielt Levi, nachdem der kurz zuvor wieder eingewechselte (und eigentlich verletzte) Steven sensationell auf der rechten Seite 3 Gegenspieler wie Slalomstangen stehen lässt und scharf vor das Tor flankt. Den Schlusspunkt setzt Toni 1 Minute vor Ende der Partie. Mit einer klasse Körpertäuschung verlädt er seinen Gegenspieler und zieht aus etwa 11 Metern in den Winkel ab.

Ein Tor schöner als das andere. Die letzte halbe Stunde dieses Spiels war eine Demonstration der physischen Stärke und des Siegeswillens. Spielerisch haben unsere Jungs noch Luft nach oben, aber wenn der unbedingte Wille greift, ist es verdammt schwer dieses Team zu schlagen! Gut gebrüllt ihr Löwen!


Es spielten:
David Haag, Can Cetinöz, Alessandro Kesper, Steven Rakk,  Brian Schwechel (1), Manuel Zairi, Toni Koster (1), Markus Neufang, Luis Almeroth (1), Claas Wieland, David Knipp, Dustin Bambey, Robin Kraft, Jannis Lemke, Levi Kletetzka (1)

 

Tommy Haake
KSV Hessen Kassel - Medienteam

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 08.10.2012

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 16.10.2019