Zum Liveticker

Die im Moment zu sehenden Aufstellung sind noch nicht final, sie dienen nur der schnelleren Eingabe kurz vor Spielbeginn.

Reserve gewinnt Spiel Nr. 11 in Folge!!!

FTSV Heckershausen - KSV Hessen II 1:6 (1:2)
Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Aufstieg konnte die Löwen-Reserve am Wochenende in Heckershausen einfahren.
Ein wichtiges Spiel stand an und man war gewarnt, denn schon Nordshausen verlor beim FTSV Heckershausen wichtige Punkte.
Alles fing schon gut an als der Kassierer einige Spieler der Reserve nicht ohne Bezahlung auf das Gelände lassen wollte und am Rockzipfel des KSV Trainingsanzuges hing. Taktik..?
Von Beginn an setzte die Reserve Heckershausen unter Druck und markierte verdient per Foulelfmeter durch Stoller die 1:0 Führung.
Verstärkt durch Warnecke, Stollberg und Kayacik wurde weiterhin mit Druck in Richtung Heckershäuser Tor gespielt und immer wieder gute Möglichkeiten erabeitet.
Immer wieder war es der schnelle Hellmund der über die Außenbahn druck machte.
Nach schönem zuspiel von Warnecke, der den Ball von der Grundlinie zurück passte war es Hirdes der das 2:0 machte.
Heckershausen die nur durch Konter gefährlich waren wurde nun besser und setzten den KSV unter Druck. Einen sehr hart getretenen Freistoß aus 16 Meter vereitelte der gute Keeper Stollberg. Die Defensive um Hirdes, Probandt, Schäfer und Wirth hielt jedoch dem Druck stand.
In der 43. Minute bekam Heckerhausen einen fragwürdigen Elfmeter zum 1:2 Pausenstand.
Nach der Pause und einigen warmen Worten von Spielertrainer Hildebrandt wurden die Löwen immer besser. Angeführt durch Stoller und den gut aufgelegt Kayacik machten die Löwen mächtig Druck und kamen durch Ludwig 1:3 und Stoller schnell zu einem 1:4.
Heckershausen war stehend K.O. und immer wieder rollten die Angriffe auf des Tor des FTSV. Die Reserve erarbeitet sich mehrere gute Möglichkeiten im Minutentakt, jedoch scheiterte man entweder am Torwart oder den Freunden Latte und Pfosten.
Schaefer zum 1:5 und der eingewechselte Grening setzte mit seinem Tor zum 1:6 den Schlußpunkt.
Heckershausen war mit dem 1:6 gut bedient und die Reserve bleibt somit am Spitzenduo Vellmar und Nordshausen dran.

Stollberg, Hirdes, Probandt (65. Arrich), Wirth, Schäfer, Hellmund, Ludwig, Stoller, Warnecke, Kayacik (80. Grening), Schaefer (75. Kasten), Özdemir, Maltas

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 05.08.2003

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 16.10.2019