Spitzenspiel in Fürth

KSV will in der Erfolgsspur bleiben
Es geht Schlag auf Schlag fr den KSV Hessen Kassel. Nur vier Tage nach dem souvernen 3:0-Erfolg ber Groaspach am Samstag, mssen die Lwen bereits am Mittwoch, den 2. September gegen die Reserve von Greuther Frth antreten.

Ab 17:30 Uhr geht es im Playmobilstadion darum, die guten Leistungen der letzten Wochen zu bestätigen. Die Fürther, die letztendlich auch zum Favoritenkreis um den Aufstieg gezählt werden, kamen am Wochenende gegen Reutlingen mit 1:6 unter die Räder. Ein Ergebnis, dass dennoch sehr über die Leistungen des Gastgebers hinweg täuscht. Nach dem mühevollen Auftaktsieg über Eintracht Frankfurt II, gewannen die Franken sehr souverän in Bamberg (6:1) und gegen Bayern Alzenau (3:2). Die Mannschaft von Mirko Dickhaut ist also gewarnt, auch wenn der Kasseler Coach aus den Vollen schöpfen kann. Außer den gesperrten Brechler und Heussner sind alle Mann an Board. Auch Neuzugang Unger wird voraussichtlich im Kader der Nordhessen stehen.

 

Torsten Pfennig, 01. September 2009
Pressesprecher

Veröffentlicht: 01.09.2009

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 27.02.2021