Zum Liveticker

Die im Moment zu sehenden Aufstellung sind noch nicht final, sie dienen nur der schnelleren Eingabe kurz vor Spielbeginn.

Löwen beim 1:0- Spezialisten der Liga in der 1. Halbzeit

Info- Service: VFB II - KSV Hessen
Wenn der KSV Hessen erstmals in dieser Saison in der Fuball- Regionalliga Sd an einem Sonntag spielt und am kommenden, letzten Oktober- Sonntag zum Abschluss des 13. Spieltages beim spielstarken VfB Stuttgart II gastiert, wartet dort ein Team mit einem besonderen Rekord. Siehe auch Vorjahres- Duelle!

Gleich zehn Mal - davon in den letzten acht Spielen in Serie - gingen die Schützlinge von Trainer Rainer Adrion an den bisher 12 Spieltagen mit 1:0 in Führung. Und zwar wohlgemerkt zehn Mal in der 1. Halbzeit und nicht selten frühzeitig.

Außerdem blieb das U-23- Team des amtierenden Deutschen Meisters in den letzten sieben Spielen unbesiegt. Auffällig auch, dass die Elf um Top- Torschütze Sebastian Hofmann (7 Treffer) vom Resultat her meist enge Spiele erlebte, in der bis auf das 2:2 daheim gegen die Sportfreunde Siegen (Stuttgarter Ausgleich in den Schlussminuten!) überwiegend nur ein Tor oder zwei Treffer fielen.

Der „kleine VfB“ erzielte in den letzten drei Partien jeweils einen Treffer und traf insgesamt bis auf ein Mal in allen anderen elf Saison- Spielen ins gegnerische Tor.

Während die Schwaben auswärts noch unbesiegt sind, gab es daheim im Robert- Schlienz- Stadion gegen den SSV Jahn Regensburg (1:2) und den FC Ingolstadt (0:1) bereits zwei Niederlagen. Sechs Mal spielte der Tabellenzweite zu Null (im Vergleich der Tabellensiebte KSV Hessen sieben Mal) und hat 24 Punkte bei 17:8 Toren auf dem Tabellen- Konto.

Übrigens führte der VfB Stuttgart II auch in den beiden Vorjahres- Duellen jeweils mit 1:0 zur Pause, wobei die Löwen am 17. März im Auestadion in der 2. Halbzeit ausgleichen konnten und in einer begeisternden Partie trotz Unterzahl (58. Min., gelb- rote Karte für Marc Arnold) dem Sieg nahe waren. Erst in den letzten zehn Spielminuten wurde der tapfer und mutig stürmende KSV beim 1:3- Endstand per Doppelschlag im eigenen Stadion ausgekontert.

Herbert Pumann - KSV- Pressereferent

Mittwoch, 24. Oktober 2007

 



Veröffentlicht: 24.10.2007

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 16.10.2019