Zum Liveticker

In diesem SInne: Einen schönen zweiten Advent!

Diskussion um die sportliche Zukunft Kassels

MEHR ZUSAMMENARBEIT
Das Askina-Leichtathletik-Sportfest, der Citylauf, die Kassel Huskies und der KSV Hessen sind die sportlichen Highlights in unserer Region, die mittlerweile bundesweite Anerkennung finden.
Aber wie können diese Vereine und Veranstaltungen noch mehr Aufmerksamkeit erfahren?

Diese Frage diskutierten am 16.09.2004 Winfried Aufenanger (Citylauf), Helga Hinrichs (Hessenlotto), Sabine Schroeder (Askina), Jörg-Friedrich Schmidt (KSV Hessen) und Oberbürgermeister Georg Lewandowski bei einem Podiumsgespräch auf der Kasseler Herbstausstellung.

Um weiter attraktiven Sport in Kassel zu bieten, soll das Auestadion ausgebaut werden. Laut Georg Lewandowski werden elf Millionen Euro bereitgestellt, um Laufbahnen und Tribünen zu erweitern.

Sollte der KSV Hessen aufsteigen, wird es auch Flutlicht geben, versprach Lewandowski. Des Weiteren wollen die Verantwortlichen der Kasseler Top-Events und Spitzenklubs in Zukunft enger zusammenrücken und kooperieren anstatt konkurrieren.

Herbert Pumann, Pressesprecher des KSV und Moderator der Gesprächsrunde, brachte es mit seinem Fazit auf den Punkt: Wir sind heute nicht nur bildlich zusammen gerückt, sagte er abschließend.

<i>(Marc Radke / HNA-Sportredaktion, 17.09.2004)</I>

Veröffentlicht: 17.09.2004

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 08.12.2019