Perspektive 2019/20

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

esteban
Beiträge: 6243
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von esteban » 30. Apr 2020, 14:24

Man braucht wohl noch weitere Zeit.
Erst bei der nächsten Schaltkonferenz der Ministerpräsidenten am 06. Mai soll sich nun abgestimmt werden.
Bis dahin soll ein Konzept zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes vorliegen.
Damit ist dann auch die HFV-Vorstandssitzung am 02.Mai ohne Grundlage...
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

bennyu
Beiträge: 754
Registriert: 20. Jul 2009, 09:16
Wohnort: Münsterland

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von bennyu » 1. Mai 2020, 13:35

Tja, wäre das verflixte Auftaktspiel in Stadtallendorf doch nur Unentschieden ausgegangen ...
Dann wären im Prinzip alle Varianten - außer Abbruch ohne Wertung - egal und es gäbe demnächst wieder Regio-Spiele im Auestadion.

Falls es zu einem Abbruch kommt, ist ja bei anderen Verbänden und Sportarten immer wieder zu lesen, dass mit Aufsteigern, aber ohne Absteiger gewertet werden soll.
Wie hier schon öfter festgestellt, hätten wir wohl das Problem mit der Relegation. Dazu gibt es jetzt hier in Westfalen zumindest für die Bezirksliga die Variante, dass diese Vereine ggf. auch mitaufsteigen dürfen.
https://www.flvw.de/news/detail/verband ... empfehlen/
"Die zuständigen Rechts-Experten haben ganz klar formuliert, dass ein Saisonabbruch – auch bei höherer Gewalt wie der Corona-Pandemie – nicht zum Nachteil der Vereine gewertet werden soll", sagt FLVW-Vizepräsident Amateurfußball Manfred Schnieders.
(...)
"Bislang war es so, dass Relegationsspiele zwischen Mannschaften aus Kreisen mit 'halbem Aufstiegsrecht' stattgefunden haben. Diese Relegationsspiele können nicht ausgetragen werden, so dass der halbe in einen direkten Aufstiegsplatz umgewandelt wird"

Das wäre dann auch eine Wertung, mit der wir ja leben könnten :wink:
Problem wäre in so einem Fall aber natürlich eine extrem aufgeblähte Regio:
Saarbrücken müsste ja aufsteigen, bleiben 17 Teams, da auch dort keine Absteiger. Plus 3 Direktaufsteiger. Plus 3 x die Zweiten = 23 Mannschaften - eigentlich wohl eher ein Ding der Unmöglichkeit. Bliebe höchstens noch der "Trick", dass in der OL RP/Saar sowohl Lautern II als Vize, wie auch Elversberg II als Dritter eh nicht aufsteigen dürften. In dem Fall hätte man mit 22 Teams wenigstens wieder ne grade Zahl ...

Wichtig ist also auch eine Entscheidung in den Regios und der 3. Liga. Letztere kommt aber evtl. erst am 25. Mai, da gibt es einen außerordentlichen Bundestag des DFB :roll:
https://www.dfb.de/news/detail/dfb-beru ... in-215249/

Letztendlich gäbe es imho aber auch Möglichkeiten, abzubrechen, aber die Aufstiegsspiele austragen zu lassen. Die Profis spielen ja nun höchstwahrscheinlich bald wieder, in anderen Ländern gibt´s teilweise auch konkretere Pläne. Südkorea, was ja in Sachen Corona immer wieder lobend genannt wird, startet übrigens am 8. Mai wieder (am Dienstag schon die Liga im Volkssport Nr. 1: Baseball) - natürlich alles ohne Zuschauer.
Die deutsche Basketballliga spielt doch auch irgendwie in kleiner Form zu Ende, warum sollten dann ggf. nicht die 3 Aufstiegsrundenspiele zur Regio stattfinden können - so irgendwann im Juni?
7. März 2020: Aufstiegsspiel - ich war dabei 8) :lol:

marinho
Beiträge: 4499
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von marinho » 1. Mai 2020, 17:11

...auf so eine Lösung (die Relegationsspiele durchführen) hoffe ich ja auch. Ich glaube nämlich nicht, dass die Löwen als Tabellenzweiter "einfach so aufgestiegen werden", zumal es dann zu einer aufgeblähten RL käme, in die ja zusätzlich vermutlich auch noch die Andrea Berg-Betriebssportgruppe Sonnenhof absteigen dürfte, wenn die 3. Liga weiterspielt.

bennyu
Beiträge: 754
Registriert: 20. Jul 2009, 09:16
Wohnort: Münsterland

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von bennyu » 1. Mai 2020, 17:29

krass, ich schwöre, dass ich das nicht wusste, aber in der Regio Nord-Ost wird sowas tatsächlich diskutiert:
https://www.sportbuzzer.de/artikel/beri ... k-leipzig/

also, mal schauen ...
7. März 2020: Aufstiegsspiel - ich war dabei 8) :lol:

keichwa
Beiträge: 3114
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von keichwa » 1. Mai 2020, 19:03

Macht's nicht zu kompliziert. Die Aufstiegsrunde kann man sich ohne Probleme schenken. Da kann man einfach das Los entscheiden lassen - IIRC ist Losentscheid auch vorgesehen, wenn es keinen Gewinner gibt (also wenn beispielsweise alle 3 Spiele regulär 0:0 ausgehen).

Und dann ist natürlich immer noch eins mit Fragezeichen zu vesehen: wie steht's mit der finanziellen Puste bei uns und all den Mitbewerbern.
Karl

esteban
Beiträge: 6243
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von esteban » 2. Mai 2020, 07:03

Vielleicht kann aber in näherer Zukunft erst wieder gespielt werden, wenn es einen Impfstoff gibt?

Wie auch immer:
Die Exkursion des KSV in die Hessenliga dauert - wie beim Punkteabzugabstieg bereits befürchtet - viel zu lange.
Der Einwurf keichwas' ist maßgeblich. Wie lange können der KSV und auch andere überleben und wird es "danach" nicht sogar eine andere Fussballlandschaft in Schland geben?

Um einmal beim Threadthema zu bleiben, scheint die Saison nicht weitergeführt werden zu können. Die ist vermurkst. Für eine Fortsetzung gibt es keine erkennbaren Signale aus der Politik bislang und ein Zeitrahmen ist organisatorisch schwer umzusetzen. Eine realistische Perspektive 2019/20 gibt es also nicht.
Wie der Verband diese Situation sportlich bewertet bleibt abzuwarten. Allzu große Hoffnung im Sinne des KSV habe ich da nicht. Der KSV ist Tabellenzweiter. Punkt. Blame the Hirsch, aber geschenkt!

Grundsätzlich geht es für Vereine der Amateurklassen jetzt ums nackte Überleben ohne zahlende Zuschauer. Da könnte es sogar von Vorteil sein, nicht in die teuere Regionalliga aufzusteigen...
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

keichwa
Beiträge: 3114
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von keichwa » 2. Mai 2020, 08:09

esteban hat geschrieben:
2. Mai 2020, 07:03
Vielleicht kann aber in näherer Zukunft erst wieder gespielt werden, wenn es einen Impfstoff gibt?
Wenn alles halbwegs geordnet verläuft, kann es einen Impfstoff frühestens im Herbst geben. Geimpftwerden dann verständlicherweise erstmal die Risikogruppen und die Systemrelevanten (die Debatten um diesen Missbegriff wird hoffentlich bald wieder aufgenommen werden) und die Buli-Spieler ;) Der Impfstoff wird erstmal ein kostbares Gut sein...
Um einmal beim Threadthema zu bleiben, scheint die Saison nicht weitergeführt werden zu können. Die ist vermurkst. Für eine Fortsetzung gibt es keine erkennbaren Signale aus der Politik bislang und ein Zeitrahmen ist organisatorisch schwer umzusetzen. Eine realistische Perspektive 2019/20 gibt es also nicht.
Mittlerweile sehe ich das so auch. Der unterklassige Fußball ist nur ein Mitläufer. Wegen etwaiger finanzieller Folgen wagt da kein Politiker etwas zu entscheiden, wenngleich ich der Ansicht bin, dass die gesundheitlichen Folgen für alle Beteiligten im unterklassigen Bereich überschaubar sein sollten, wenn etwas Umsicht walten lässt: Keine Jubelorgien und überhaupt Abstand, Kabinen und Duschen geschlossen halten (es sollte zuhause geduscht werden), Anreise in Kleingruppen oder per Fahrrad ;) Abstand auf der Ersatzbank -- bin mir unsicher... Ansonsten sollte gemäß der geltenden Regeln gespielt werden. Ein Restrisiko besteht leider immer. Keine Auswärtsfahrten für Fans, bis sich die Lage nicht weiter entspannt hat.

Das wäre mein Grundrezept.

Im wirklichen Leben gibt es zwar all die schönen Vorgaben, aber die Umsetzung ist auch bei allem guten Willen nicht immer optimal. Manchmal gibt sogar beim simplen Einkaufen kuriose Staus und die Arbeiten auf dem Bau oder bei der Ernte werden auch oft gemacht wie sie gemacht werden.
Karl

Eimer
Beiträge: 4640
Registriert: 6. Apr 2006, 12:18
Wohnort: Bielefeld

Re: Perspektive 2019/20

Beitrag von Eimer » 2. Mai 2020, 19:23

HFV-Spielbetrieb: Entscheidung wird für 16. Mai vorbereitet

https://www.hfv-online.de/artikel/news/ ... kG83Sp07Os

Antworten