SSV Ulm 1846

Alles rund um die Regionalliga Südwest (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

marinho
Beiträge: 4578
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

SSV Ulm 1846

Beitrag von marinho » 1. Jul 2020, 10:51

Die Ulmer möchten offenbar aufsteigen und verstärken sich aktuell mit Anton Fink (Sturm), der vom KSC kommt.

esteban
Beiträge: 6345
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: SSV Ulm 1846

Beitrag von esteban » 1. Jul 2020, 11:52

Ulm gibt routinierten Mittelfeldakteur an einen Klassenkameraden ab:
https://www.regio-sw.de/2020/06/30/bahl ... m-ssv-ulm/
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

Dollar
Beiträge: 3144
Registriert: 18. Apr 2008, 15:59

Re: SSV Ulm 1846

Beitrag von Dollar » 12. Sep 2020, 20:59

https://www.kicker.de/4660450/spielberi ... ebirge-aue

Und zu den Aufstiegsambitionen gesellen sich mit der2. Pokalrunde auch noch weitere €. Hoffen wir mal, dass wir die nach der Saison los sind mit ihrem "All in", denn wenn die noch 3Jahre in der RL bleiben kommt deren nächste Insolvenz.

Übrigends:
1. Runde: 175.500 Euro
2. Runde: 351.000 Euro
Achtelfinale: 702.000 Euro

Wir sollten also trotz Mammut-Saison in der Liga vllt auch mal wieder den DFB-Pokal ins Auge fassen, denn das ist von den Prämien her schon ganz lukrativ für einen Regionalligisten, von einem (nach Corona) ausverkauften Auestadion mal ganz abgesehen.
#10

keichwa
Beiträge: 3155
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: SSV Ulm 1846

Beitrag von keichwa » 12. Sep 2020, 21:25

Ulm ist diese Saison jedenfalls ein heißer Aufstiegskandidat.
Wenn wir in die 3. Runde des Hessenpokal kommen wollen, müssen wir wohl Lichtenau bezwingen. Dann stehen Wiesbaden und all die andren der Regionalliga bereit.
Karl

esteban
Beiträge: 6345
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: SSV Ulm 1846

Beitrag von esteban » 13. Sep 2020, 05:54

Der Hessenpokalgewinn und damit der Einzug in die DFB-Pokalhauptrunde ist im Lauf der Zeit immer schwieriger und unerreichbarer geworden. Kein Wunder, wenn ein gutes Drittel der Regionalliga Südwest aus dem hessischen Verbandsbereich stammt und man es on top mit dem ewigen Drittligisten aus der Landeshauptstadt zu tun bekommt. Da hat man es in anderen Lokalpokalverbänden wesentlich leichter, sich mit der großen Schöpfkelle an den dicken Fleischtopf des DFB zu stellen.
Sollte in naher Zukunft ein Regionalligist aus Hessen es schaffen, sich in der dritten Liga zu etablieren - wäre der Pokalerfolg noch ein Stück entrückter...
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

keichwa
Beiträge: 3155
Registriert: 23. Jul 2006, 10:21

Re: SSV Ulm 1846

Beitrag von keichwa » 13. Sep 2020, 06:45

Was spricht eigentlich dagegen, einen Kurhessischen Landesverband ins Leben zu rufen? Teilnahme am DFB-Pokal wäre dann recht leicht möglich, man müsste aber auch einen Wasserkopf finanzieren. Besser wäre es, einige Mini-Verbände größeren pokaltechnisch beizugesellen.
Karl

esteban
Beiträge: 6345
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: SSV Ulm 1846

Beitrag von esteban » 14. Sep 2020, 04:25

Dollar hat geschrieben:
12. Sep 2020, 20:59

Übrigends:
1. Runde: 175.500 Euro
2. Runde: 351.000 Euro
Deine genannten Zahlen stimmen nicht. Auch der DFB muss sparen. In der ersten Runde gibt es nur noch 137.000 €, die Prämien für die weiteren Runden wurden noch nicht festgelegt:
https://www.kicker.de/praemien-fuer-dfb ... 87/artikel

Dazu kommt für die Vereine der Verlust der Zuschauereinnahmen....
"Uns fehlt noch ein kleiner sechsstelliger Betrag.“
Swen Meier im HNA-Gespräch. Veröffentlicht am 05.06.2020

Dollar
Beiträge: 3144
Registriert: 18. Apr 2008, 15:59

Re: SSV Ulm 1846

Beitrag von Dollar » 14. Sep 2020, 17:32

Ja waren die aktuellsten Zahlen von der DFB Homepage, das scheinen die selbst jetzt erst aktualisiert zu haben...

Das Problem ist, es gibt eben nur 64 Startplätze, also egal wieviele "Unterverbände" man gründen oder abgrenzen würde, es kommt am Ende immer darauf an, dass der Verband unter dem man spielt auch mindestens einen Startplatz vergeben darf und da würde ein zweiter Verband aus Hessen wohl keine Chance haben.
(Wenn dann müsste man sich Herrn Koch in Bayern anschließen, der würde ganz sicher versuchen noch eine weitere bayerische Extrawurst zu bekommen)
#10

Antworten