11. Spieltag: KSV Hessen Kassel - SV Rot-Weiss Hadamar

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

Schnurz
Beiträge: 814
Registriert: 2. Nov 2002, 02:00
Wohnort: Zu Füßen des Bärenbergs

Re: 11. Spieltag: KSV Hessen Kassel - SV Rot-Weiss Hadamar

Beitrag von Schnurz » 3. Okt 2019, 17:07

Ein komisches Spiel, das urplötzlich 2:0 stand, obgleich gar keine Chance da war.

Dann spielt nur der KSV, erarbeitet sich Chancen, verhunzt diese nur abermals fahrlässig.

Dann fallen aus dem Nichts zwei Tore für den Gegner. Und die Mannschaft ist paralysiert.

In der 3 Halbzeit beweist sie dann, dass sie keine Mannschaft ist. Hartmann verlässt das Oval allein vor allen anderen. Der Rest geht in die Kurve und dort müssen Ordner und Polizei Saglik vor den Fans oder die Fans vor Saglik geschützt werden.

Saglik und Meha verlassen den Ort der Konfrontation. Der Rest bleibt und stellt sich.

Hirsch hat ein funktionierendes Kollektiv, möglicherweise im Zusammenwirken mit Saglik und Meha, zerstört.

Das ist eindeutig viel zu viel, sogar für mich, der ich gegen eine Vertragsauflösung war.

Diese Mannschaft kann unter Druck nicht mehr spielen. Wundern tut mich das nicht, wenn ich mir vor Augen führe, welche Seitenlinienauftritte der Tapezierte allein hatte.

Habe fertig.

P.S. Keicha, offenbar war ich in einem anderen Stadion. Einfache Bälle, verdammte Scheiße, stattdessen nimmt Meha bei einem vielversprechenden Konter den Außenrist, statt glatt mit Innenseite durchzustecken. Sein Ball ging in die Wolken im Seitenaus und immer Hacke, Spitze im Strafraum. Hör mir auf. Wenns 4:0 steht klappt das alles und es sieht gut aus. Bei 2:2 geht nichts. Überhaupt NICHTS!

Axel Feder
Beiträge: 4240
Registriert: 6. Jul 2001, 02:00
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: 11. Spieltag: KSV Hessen Kassel - SV Rot-Weiss Hadamar

Beitrag von Axel Feder » 3. Okt 2019, 17:14

Tja, was soll man dazu noch sagen? 70 Minuten lang das Spiel im Griff gehabt. Und ich sage, nicht weil Hadamar so harmlos war, sondern weil der KSV das gut gemacht hat. So wie man es erwarten sollte. Ich hab sogar Verständnis, wenn man - wie heute - nach dem 2:0 einige Gänge zurückschaltet (Eddersheim wartet schließlich am Sonntag). Aber dann muss man mal auch einfach das 3:0 machen, Chancen waren ja genug da. Was dann folgte, hat auch nichts mit Hirsch zu tun. Das ist einfach Dilletantismus. Und der Beweis, dass wir keine Spitzenmannschaft sind. Das 2:2 darf aus solch einem spitzen Winkel niemals fallen.

Eigentlich müsste ein Signal gesetzt werden. Ich denke aber nicht, dass mit einem neuen Trainer alles besser läuft. Vielleicht ist ja mal wieder ein Teampsychologe erforderlich.

Ich denke, ich bleibe am Sonntag daheim. Irgendwo muss man sich auch selbst schützen. :oops:
Unsere Zeit wird kommen!

MRSAP
Beiträge: 1343
Registriert: 11. Apr 2010, 09:53

Re: 11. Spieltag: KSV Hessen Kassel - SV Rot-Weiss Hadamar

Beitrag von MRSAP » 3. Okt 2019, 17:15

Nun kommt die "Schönrederei". Egal ob gegen Fernwald heute oder zig andere Beispiele: Wer solche Spiele nicht klar für sich entscheidet hat weder in der Regionalliga was zu suchen, noch an der Spitze der Hessenliga. Alle angeführten Punkte mögen vielleicht aus der Brille des Mittelmaßes der Hessenliga stimmen. Mehr aber auch nicht. Punkt!
keichwa hat geschrieben:
3. Okt 2019, 17:01
pedzouille hat geschrieben:
3. Okt 2019, 16:44
Am Tag der Deutschen Einheit stand keine Einheit auf dem Platz.
Quatsch, es hat jeder für jeden gekämpft und alle haben guten Einsatz gezeigt. über weite Strecken waren auch die Kombinationen sehenswert, sogar oft mit guten Abschlüssen. Leider gingen die Dinger nicht rein...
Saglik und Meha könnten ein "Team" im Team bilden. Missfallen hat mir die Szene, in der Saglik Missbach beschimpft, weil dieser nicht schnell genug zu ihm einwirft. So geht man nicht mit einem Mitspieler um.
Quatsch. Beide haben teamdienlich gespielt. Wenn immer es möglich war, hat Meha die Mitspieler hervorragend in Szene gesetzt. Sogar das Zusammenspiel mit ABS sah gut aus. Mißbach hatte leider nicht seinen besten Tag, und Merle fehlte noch Spielpraxis.
Die Verpflichtung der Ex-Bundesligaspieler hat in der fünftklassigen Hessenliga leider nicht die erhoffte Wirkung erzielt, vielleicht schadet sie sogar. Die Verpflichtung von ehemaligen Stars ist ein Widerspruch zum eigenen Konzept.
Ohne ein 2-3 Leithammel geht's auch nicht. Warum Saglik die Bälle aktuell nicht unterbringt, ist mir auch ein Rätsel.
Das freundschaftliche Verhältnis zwischen dem Co-Trainer und Saglik könnte ein Übriges tun, um harte Entscheidungen in der Aufstellung zu blockieren.
Wen willst du denn aufstellen? Basti hat sich heute leider nicht empfohlen. Mogge ist krank, Fischer wohl auch.
Im Falle einer Trennung vom Trainer sollte auch der Co-Trainer gehen!
Geht's noch?

esteban
Beiträge: 6542
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: 11. Spieltag: KSV Hessen Kassel - SV Rot-Weiss Hadamar

Beitrag von esteban » 3. Okt 2019, 17:16

Fieses Ergebnis ohne Auflösungsoption nach der einen oder anderen Richtung.
Lange Gesprächsrunden auf der Tartanbahn im Anschluss. Hirsch stellt sich nicht, sondern verschwindet unter Schimpf und Schande von der Haupttribüne im Tunnel und sondert seine Plattituden am Mikrofon ab. Okay, Hadamar (Hadamars' Maul!) war dünne - kein Vergleich zur letzten Saison, in der sie unter dem alten Trainer und mit ihrem Starspieler (der dann nach Gießen ging) noch eine echte sportliche Macht waren, aber gegen den KSV 2019/20 reicht das wieder für einen Punkt im Auestadion.
Die Spieler (Brill, Merle, Evil) ergehen sich in der after-work-session in platten Fussballfloskeln zur Fanberuhigung. Der Haufen wirkt weiter ratlos und man macht des Trainers' Job in der Spielinterpretation...
Wieder einen Spieltag verzockt.
Na gut, dann muss es wohl Eddersheim richten.
Hoffentlich.

Chronistenpflicht: Cacau war da. Bachmann stammelt da herum - irgendwas von Kakao und dass er keinen vollständigen Namen kennt. Peinlich, Alter!
Hellmuth, der Mann heisst Hellmuth Kakau!

Snej
Beiträge: 1197
Registriert: 15. Okt 2003, 16:53
Wohnort: Nordhessen

Re: 11. Spieltag: KSV Hessen Kassel - SV Rot-Weiss Hadamar

Beitrag von Snej » 3. Okt 2019, 19:01

So blöd das jetzt klinkt, aber wir haben auf die beiden Spitzenteams nichts verloren und auf die Brechstadt 1nen Punkt gut gemacht. :oops:
Bis zur 70sten war soweit alles gut. Da hat auch jeder für den anderen gekämpft und ist halt auch mal einen Meter mehr gelaufen. Dann der Bruch, völlig unverständlich bei solch einem Gegner. Und was für Gegentore, wie geht das bitte. Von uns kommen 5 - 6 Leute nicht an den Ball und zack, drin ist er. Saglik reist für meinen Geschmack das Ma... ein bisschen weit auf. Das könnte er machen, wenn er der erhoffte Knipser wäre, ist er aber nicht. Was der an leichten Bälle verdaddelt oder versiebt, geht auf keine Kuhhaut mehr. Das Trio Hirsch/Saglik/Meha scheint tatsächlich einen Keil in das Kollektiv getrieben zu haben. Herr Hirsch ist ganz schön angeschlagen, die Fans, die Presse überhaupt das ganze Umfeld setzt ihm ganz schön zu. Naja, anders als in Sylt und Elversberg gibt es hier ein Umfeld und das kann bei Nichterfolg ganz schön schmerzen.
Da Geplänkel nach dem Spiel nicht überbewerten, dass sind Emotionen. Fußball = Emotionen.
Sonntag geht´s weiter, gegen einen Gegner auf Augenhöhe, da muss der Hebel endlich mal umgelegt werden.
JaaaaaaaGutäääh, der Weg ist das Ziel!

marinho
Beiträge: 4726
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: 11. Spieltag: KSV Hessen Kassel - SV Rot-Weiss Hadamar

Beitrag von marinho » 3. Okt 2019, 19:47

Mag Zufall gewesen sein, aber als Iksal ging, verloren wir ein Stück Gefährlichkeit. Saglik ungefährlich, macht viel zu wenig aus den vielen Chancen. Schmeer heute mit Kurzeinsatz völlig von der Rolle - das war gar nix!

Horst_Hirst
Beiträge: 3
Registriert: 25. Aug 2018, 10:46

Re: 11. Spieltag: KSV Hessen Kassel - SV Rot-Weiss Hadamar

Beitrag von Horst_Hirst » 3. Okt 2019, 20:47

Wo war denn eigentlich Maskottchen Totti heute?

Matz Nochtgren
Beiträge: 2021
Registriert: 2. Mär 2008, 15:53
Wohnort: Felsberg

Re: 11. Spieltag: KSV Hessen Kassel - SV Rot-Weiss Hadamar

Beitrag von Matz Nochtgren » 3. Okt 2019, 20:58

wirklich gutes spiel der löwen in hz 1....das war kein team das gegen den trainer spielt...nach den gegentoren allerdings völlig verunsichert, evtl das Fernwald spiel noch im kopf....wie die stimmung in der kabine ist ,kann wohl niemand von uns beurteilen....Liverpool hat gestern ein 3:0 verspielt,,,haben die etwa gegen Klopp gespielt??

Antworten