Zum Liveticker

Zum Schluss noch der Hinweis auf die nächsten LOTTO-Hessenligapartie: Am kommenden Samstag, den 21.09.19 gastiert ab 14:00 der Aufsteiger TuS Dietkirchen im Auestadion. Damit bedankt sich das medien-team des KSV Hessen Kassel für die Aufmerksamkeit und wünscht noch einen schönen Abend.

U11 mit guter Vorstellung beim Leistungsvergleich der TSG Wieseck

U11 mit guter Vorstellung beim Leistungsvergleich der TSG Wieseck

Gleich zu Beginn der Osterferien, am Montag den 26.03.18 reiste die U11 der jungen Löwen zum Leistungsvergleich der TSG Wieseck. Im dortigen Jugendförderzentrum wollte man sich mit der TSG Wieseck, SV Darmstadt 98, Rot Weiss Frankfurt und dem TSV Havelse (westlich von Hannover) messen. Gespielt wurde in einer 5er Gruppe, jeder gegen jeden, jeweils 25 Minuten auf einem D9er-Feld.

Zu Beginn traf man auf den Gastgeber, die TSG aus Wieseck. Das heimische Team erwischte den besseren Start und bestimmte in den ersten 15 Minuten das Spielgeschehen. Doch aus dieser Überlegenheit konnte der Gegner kein Tor erzielen. Das Defensivverhalten war richtig gut und war man doch geschlagen, stand ja noch immer Toni zwischen den Pfosten und war seinen Jungs ein sicherer Rückhalt und hielt das Tor sauber. Die letzten 10 Minuten konnte man das Spiel offener gestalten und eigene Chancen generieren, die aber noch ohne Erfolg blieben. Kurz vor Schluss konnte sich Sebi einfach nicht mit einem Unentschieden abfinden und netzte zur viel umjubelten 1:0 Führung ein. Eine Minute später gab es den Abpfiff und ein guter Auftakt war damit geschafft.

Nach nur einem Spiel Pause gab es das Aufeinandertreffen mit Rot Weiss Frankfurt. Gleich zu Beginn setzte sich Colin über die rechte Seite durch und erzielte das 1:0. Mit dieser Führung im Rücken erspielten sich die Löwen weitere gute Tormöglichkeiten und hielten zumeist den Gegner von dem eigenen Tor fern. Nur einmal wurde es richtig brenzlig, als ein Frankfurter Stürmer alleine auf Konstantin, der nun im Kasten stand, zulief, doch dieser mit einer starken Parade den Ball entschärfte. In der 22 Minute war es erneut Colin über rechts, der Finn in der Mitte bediente und dieser eiskalt zum 2:0 erhöhte. Frankfurt konnte Sekunden vor dem Abpfiff nach einer Unachtsamkeit in der Defensive noch den 2:1 Anschlusstreffer erzielen, doch zu mehr sollte es nicht mehr reichen und es blieb beim absolut verdienten 2:1 Sieg.

Im Spiel 3 stand das Duell mit dem SV Darmstadt 98 an. Der KSV begann stark und übernahm ganz klar das Ruder, früh wurde der Gegner bereits gestört und unter Druck gesetzt. Die ersten 10 Minuten gingen so ganz klar an die Löwen, dies aber leider ohne einen Treffer zu erzielen. Darmstadt konnte sich dann etwas von dem Druck befreien und das Spiel etwas offener gestalten. In der 13. Minute erzielte Darmstadt nach einem Fernschuss/Sonntagsschuss von der halblinken Position das 0:1, für Toni gab es da nichts zu halten. Die Köpfe der Fuldastädter blieben aber weiter oben und man spielte weiter gut mit. Selber hatte man noch zwei gute Chancen, welche leider nicht in den Ausgleich umgewandelt werden konnten. Darmstadt selber verzeichnete noch einen Lattentreffer, mehr aber auch nicht. So endete das Spiel etwas unglücklich mit einer 0:1 Niederlage.

Zum Abschluss des Tages sah der Spielplan das Spiel gegen den TSV Havelse vor. Das Team aus Niedersachsen begann stark und setzte die Löwen gehörig unter Druck. Meist lief man Ball und Gegner hinterher. Der Kräfteverschleiß war deutlich zu sehen, aber absolut nachvollziehbar, da das Team über den ganzen Tag nur einen Reservefeldspieler zur Verfügung hatte. Es dauerte nicht lange und Havelse erzielte in der 5. Minute das 0:1. Sie blieben am Drücker und erzielten 4 weitere Treffer zum zwischenzeitlichen 0:5. Finn schoss in der 22. Minute den 1:5 Anschlusstreffer, doch direkt nach Wiederanpfiff erhöhten die Niedersachsen auf 1:6. Mika markierte Sekunden vor Schluss nach schönem Zuspiel über die linke Seite das 2:6, was auch gleichzeitig der Endstand war. Havelse ging als verdienter Sieger vom Platz, wobei das Ergebnis um 2 Tore zu hoch ausgefallen ist.

U11 - TSG Wieseck       1:0
U11 - RW Frankfurt       2:1
U11 - SV Darmstadt 98    0:1
U11 - TSV Havelse        2:6

Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen war es insgesamt ein gutes Abschneiden, der Ausflug nach Wieseck hat sich absolut gelohnt. An der Dynamik, Athletik und Körpereinsatz muss noch gearbeitet werden, hier sind einige Teams auf diesem Niveau einfach noch einen Tick weiter vorn. In manchen Situationen wünscht man sich auch, dass die Jungs etwas „cleverer“ agieren. Alles in allem war es aber wieder eine klasse Leistung. Glückwunsch.

Danke nach Wieseck für die Einladung und die gute Bewirtung.

Unser Team (Tore):

Toni Umbach (Tor), Konstantin Mahner (Tor), Efekan Kocabey, Mika Ludwig (1), Kjell Kersten, Jakob Kuntze, Sebastian Eichler (1), Finn Thordsen (2), Colin Kniep (1),Linus Hellmuth, Jonathan Ruzicka

Bericht: Sven Ludwig
Bilder: Helge Kersten

Bildergalerie

U11 Leistungsvergleich Wieseck

Bildergalerie

Veröffentlicht: 08.04.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.09.2019