Menü öffnen
VERLAUF
Löwen erkämpfen drei Punkte am Feiertag
Startseite
Liveticker
Derzeit kein aktueller Liveticker
Löwen erkämpfen drei Punkte am Feiertag
KSV Hessen Kassel - SC Viktoria Griesheim 2:1 (2:1)

Löwen erkämpfen drei Punkte am Feiertag

Das war knapper, als es sein musste! Trotz drückender Überlegenheit gelangen dem KSV Hessen am Tag der Deutschen Einheit beim 2:1 gegen Viktoria Griesheim nur zwei Tore. Ingmar Merle (8.) und Brian Schwechel (36.) trafen vor 1.050 Zuschauern im Auestadion für die Löwen, den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste erzielte Alexandru Paraschiv (17.). 

Bei den Löwen stand Sebastian Schmeer nach überstandener Erkrankung wieder in der Startelf, Jon Mogge blieb zunächst draußen. 

Los ging es mit einem wunderbaren Treffer für die Gastgeber: Bereits in der achten Minute drosch Ingmar Merle den Ball volley in die Maschen, Adrian Bravo Sanchez gab die Flanke, Basti Schmeer leitete weiter zum Torschützen. Wie aus heiterem Himmel fiel neun Minuten später der Ausgleich: Alexandru Paraschiv schlenzte die Lederkugel aus etwa 22 Metern humorlos in den Kasten von Niklas Hartmann, auch da gab es für den Torhüter nichts zu halten, auch dieses Tor war schön anzusehen. 

Der KSV spielte guten Fußball, versuchte die Gästedeckung immer wieder über variables Flügelspiel zu knacken. Es gab Chancen in Hülle und Fülle - aber vor der Pause nur noch ein Tor von Brian Schwechel, der nach einem Griesheimer Abwehrfehler das 2:1 erzielte (36.).

Das Bild änderte sich im zweiten Durchgang nicht. Die Löwen waren gegen harmlose Gäste drückend überlegen, nutzten aber ihre Gelegenheiten nicht. Basti Schmeer hatte in der 63. Minute Pech, als er nach einer schönen Vorarbeit von Nael Najjar nur den Pfosten traf.

In Gefahr geriet der Sieg trotz des knappen Ergebnisses nicht mehr. Griesheim war zu ungefährlich, um die Löwen ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Das nächste Spiel bestreiten die Löwen am Samstag bei RW Hadamar (15 Uhr).

Oliver Zehe

 

KSV Hessen Kassel - Viktoria Griesheim  2:1 (2:1)

KSV: Hartmann - Najjar, Allmeroth, Häuser, Brandner - Brill - Dawid (77. Mogge), Schwechel, Bravo Sanchez (86. Baumgarten), Merle - Schmeer. Trainer: Cramer. 

Ersatz: Neumann - Milloshaj, Ziegler, Mitrou, Voss.

Griesheim: Jivan - Bender, Tatchouop, Muhic, Jordan - Kresovic (77. da Silva), El Fahfouhy, Volk, Kazimi (84. Laguenaoui) - Paraschiv - Stork (69. Caglar)

SR: Frohnapfel (Neuhof), Z: 1.050

Tore: 1:0 Merle (8.), 1:1 Paraschiv (17.), 2:1 Schwechel (36.).

GK: Brill

Bildergalerie

KSV Hessen Kassel, SC Viktoria Griesheim
KSV Hessen Kassel, SC Viktoria Griesheim

Bildergalerie

Veröffentlicht: 03.10.2018


Nächstes Spiel
SpVgg 03 Neu-Isenburg

Samstag, 23.02.19, 15:00
KSV Hessen Kassel
-
Spvgg Neu-Isenburg

Spiele Diff. Punkte
1 FC Gießen FC Gießen 20 55 53
2 FC Bayern Alzenau Bayern Alzenau 20 29 45
3 KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 20 24 43
4 SV Rot-Weiß Hadamar SV Rot-Weiß Hadamar 20 17 35
5 SC Waldgirmes SC Waldgirmes 20 6 33
6 SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 20 12 32
7 KSV Baunatal KSV Baunatal 20 1 32
8 FC Eddersheim FC Eddersheim 20 -11 24
9 VFB Ginsheim VfB Ginsheim 20 -15 24
10 SC Viktoria Griesheim Viktoria Griesheim 20 -18 24
11 FV Bad Vilbel FV Bad Vilbel 20 2 23
12 Türk Gücu Friedberg Türk Gücu Friedberg 19 1 23
13 FSC Lohfelden FSC Lohfelden 20 -5 21
14 Hünfelder Sportverein Hünfelder SV 20 -28 18
15 SV Buchonia Flieden Buchonia Flieden 19 -13 16
16 SpVgg 03 Neu-Isenburg SpVgg Neu-Isenburg 19 -21 16
17 FC Ederbergland FC Ederbergland 19 -36 14

Alles Gute!

Wir gratulieren zum Geburtstag!

Marc Opfermann
Adolf Hildebrandt
Norbert Mehles-Hennies
Helmut Metz

Unsere Partner

PLATIN-PARTNER

TRIKOT-PARTNER

GOLD-PARTNER

PREMIUM-PARTNER

INTERNET-DIENSTLEISTER

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 10.12.2018