Auf zum letzten Spiel des Jahres: KSV Hessen empfängt FSV Frankfurt im Auestadion

Samstag, 18. Dezember 2021: 14:00 Uhr: 2G-Regelung zum Zutritt - Maske kann am Platz abgenommen werden

Der Löwen-Express hat zum Ende des Jahres nochmal richtig Fahrt aufgenommen. Mit sieben Punkten aus den letzten drei Begegnungen hat sich die Mannschaft von Tobias Damm mit 29 Zählern auf einen soliden achten Tabellenplatz vorgearbeitet. Damit beträgt der Abstand zum ersten Abstiegsplatz bereits acht Punkte und diese Bilanz sollte am Samstag - nach Möglichkeit - ausgebaut werden. Gegner im letzten Spiel des Jahres 2021 ist am Samstag um 14.00 Uhr der FSV Frankfurt. Tickets gibt es an der Tageskasse sowie im Fan Point Kassel und im Online-Ticketshop des Vereins.

Der Zugang ins Auestadion erfolgt unter der 2G-Regel, d.h. mit Einlass mit Impf- oder Genesenennachweis. Auf dem gesamten Stadiongelände gilt die Maskenpflicht. Am Platz kann die Maske abgenommen werden, sofern Abstände eingehalten werden können. Über das Spiel wird ebenfalls im Liveticker und Livestream über sporttotal.tv berichtet.

 

Die Gäste, die eigentlich vor Saisonbeginn als einer der Mitfavoriten gehandelt wurden, stehen derzeit auf Platz 16 - also auf einem Abstiegsplatz. Damit hatte man bei den „Schwarz-Blauen“ nicht gerechnet. Als Folge des bisher schlechten Abschneidens in der Vorrunde wurde vor einigen Wochen Trainer Angelo Barletta beurlaubt. Einmal mehr ist Sportdirektor Thomas Brendel eingesprungen und betreut das Team aktuell interimsmässig als Cheftrainer.

Seit seinem Amtsantritt Ende September wurde die bis dato anfällige Abwehr stabilisiert und in den letzen Begegnungen gab es dann auch dreimal „zu Null“-Ergebnisse, wie auch beim glatten 3:0-Sieg gegen Hoffenheim II am vergangenen Samstag. Allerdings scheint die nötige Konstanz immer noch zu fehlen, um den Sprung ins Mittelfeld zu schaffen.

Dennoch ist der FSV für den KSV ein „harter Brocken“. Im letzten Jahr gewann der KSV sein Heimspiel knapp mit 2:1, verlor jedoch in dieser Saison das Hinspiel in Bornheim unglücklich mit 0:1. Aber aktuell fühlen sich die Löwen wohl im oberen Mittelfeld, wollen im Hessenderby nocheinmal richtig „einen raushauen“, den Platz festigen und unbedingt mit einem Sieg das alte Jahr beenden. Außerdem will die Mannschaft ihrem Mitspieler Brian Schwechel einen Dreier zum Abschied schenken, den es - nach vielen KSV-Jahren - nun beruflich in den Raum Düsseldorf zieht. Alles Gute für dich, Brian!

Personell kann das Trainergespann bis auf Hendrik Starostzik (5. gelbe Karte) auf den gleichen Kader wie in Stuttgart zurückgreifen. Eventuell könnte Steven Rakk noch dazu stoßen.

Alle Löwenfans freuen sich auf das Derby gegen den FSV und drücken den Löwen die Daumen, dass das Fußballjahr 2021 für den KSV einen erfolgreichen Abschluss findet.

Für diejenigen, die morgen nicht dabei sein können, bieten wir wie immer unseren Liveticker und einen Livevideostream über sporttotal.tv. an, damit alle Löwenanhänger jederzeit über das Wesentliche im Auestadion informiert werden.

Allen Anhängern des KSV auch bereits an dieser Stelle alles Gute, ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und bleiben Sie vor allem gesund.

Euer Klaus Bachmann vom Medienteam

Veröffentlicht: 17.12.2021

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 28.01.2022