Zum Liveticker

Zum Schluss noch der Hinweis auf die nächsten LOTTO-Hessenligapartie: Am kommenden Samstag, den 21.09.19 gastiert ab 14:00 der Aufsteiger TuS Dietkirchen im Auestadion. Damit bedankt sich das medien-team des KSV Hessen Kassel für die Aufmerksamkeit und wünscht noch einen schönen Abend.

1:0 - Löwen holen auch in Elversberg einen "Dreier"

SV Elversberg - KSV Hessen 0:1 (0:0)
1:0 - Löwen holen auch in Elversberg einen "Dreier"
<p>Der KSV Hessen Kassel hat seinen dritten 1:0- Ausw&auml;rtssieg innerhalb von nur einer Woche eingefahren. Am Mittwochabend gelang der Mannschaft von Trainer Uwe Wolf ein Erfolg beim bisherigen Spitzenreiter SV Elversberg. Das Tor des Tages f&uuml;r die L&ouml;wen erzielte Ricky Pinheiro kurz nach dem Seitenwechsel. Damit ist der KSV neuer Spitzenreiter in der Regionalliga S&uuml;dwest.&nbsp;</p>

Mindestens genauso ereignisreich wie das Spiel, war für den KSV die Nacht zuvor. Im Mannschaftshotel in der Nähe von Elversberg brach kurz nach 23 Uhr ein Großbrand aus, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Die Löwen mussten aber das Hotel verlassen und nach Kaiserslautern umziehen, wo sie eine andere Unterkunft bezogen. Trotz der kurzen Nacht und wenig Schlaf, wirkten die „Löwen“ in Elversberg von der ersten Minute an hellwach und zeigten eine hervorragende Vorstellung. Christian Henel musste zunächst draußen bleiben, dafür kamen Gabriel Gallus und Ricky Pinheiro von Beginn an zum Einsatz. Schon nach acht Minuten hatte der KSV die erste richtig gute Torchance, als Ricky Pinheiro mit dem Hinterkopf knapp an Elversbergs Torwart Kenneth Kronholm scheiterte. Pech hatte Enno Gaede, der nach einer halben Stunde nur die Latte des Elversberger Tores traf. Besser lief es dann kurz nach Wiederbeginn. Über Nico Hammann und Sebastian Schmeer kam der Ball zu Ricky Pinheiro, der Torwart Kronholm keine Chance ließ. Auch die Saarländer kamen in einem spannenden und unterhaltsamen Regionalliga-Spiel zu guten Möglichkeiten, scheiterten aber immer wieder an KSV-Torwart Carsten Nulle und der starken Innenverteidigung um Matthias Rahn und Stefan Müller. Kassel hatte mehrfach gute Gelegenheiten, den Sack frühzeitig zu zu binden. In der 71. Minute verpasste der eingewechselte Christian Henel freistehend die Vorentscheidung, drei Minuten später traf der überragende Ricky Pinheiro nur den Innenpfosten. Für die Löwen geht es nun mit zwei Heimspielen weiter. Am Samstag (14 Uhr) kommt die U-23 des FSV Mainz 05 ins Auestadion, bevor am kommenden Dienstag das Spitzenspiel gegen die TSG Hoffenheim II ansteht. 

 

Elversberg: Kronholm – Gross, Billick, Wenzel, Wolf (17. Buch) – Gallego (69. Deville), Jungwirth, Reiß, Grimm – Salem, Krasniqi (77. Schmieden). 

Kassel: Nulle – Hammann, Rahn, Müller, Becker – Gaede, Marz – Pinheiro (89. Riske), Gallus (65. Henel), Mayer – Schmeer. 

Tor: 0:1 Pinheiro (49.). 

Z: 650. SR: Münch (Rieslasingen) 

Gelbe Karten: Wolf – Rahn, Müller, Schmeer, Henel

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 24.04.2013

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 20.09.2019