KSV II nutzt Überzahl nicht

KSV Hessen Kassel - SSV Sand 0:0 (0:0)
Eine intensive Partie mit vielen leidenschaftlich geführten Zweikämpfen, hohem Tempo und Chancen auf beiden Seiten sahen Zuschauer zwischen dem KSV Hessen Kassel II und dem SSV Sand. Das einzige was dem Verbandsliga-Spiel fehlte, waren die Tore - am Ende stand es 0:0.

Ein gerechtes Remis, da waren sich die Beteiligten einig. Die KSV-Reserve hatte zwar in der ersten Hälfte mehr Ballbesitz, die hochkarätigen Chancen besaßen aber die Gäste. So scheiterte Viktor Moskaltschuk mit seinem Schuss freistehend an KSV-Torhüter Sven Hoffmeister (16. Minute). Zwei Minuten später hielt Hoffmeister erneut gegen Moskaltschuk, den Abpraller schoss Steve Thomas aus vier Metern über das Tor.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. SSV-Kapitän Christian Kellermann sah nach zwei Fouls in zwei Minuten zweimal Gelb und musste mit Gelb-Rot vom Platz (52.). Nun spielten nur noch die Hausherren.

Fehlten den Junglöwen zunächst beim Anrennen gegen das SSV-Abwehrbollwerk die Ideen, besaßen sie zwischen der 69. und 72. Minute drei gute Chancen. Zunächst hielt SSV-Torhüter Johannes Schmeer mit einer sehenswerten Flugeinlage den gefährlichen Distanzschuss des eingewechselten Gazwan Avakhti (69.), welcher für viel Belebung sorgte. Dann köpfte der unermüdliche Antreiber Moritz Murawski den Ball an die Latte (70.). Schließlich scheiterte Mario Kilian an Schmeer (72.). Von den Gästen ging in der zweiten Hälfte keine Gefahr mehr aus, was auch ein Verdienst des zweikampfstarken KSV-Verteidigers Mentor Latifi war.

„Ich habe nicht viel Negatives gesehen. Es war ein gutes Verbandsliga-Spiel, das leider 0:0 ausging", erklärte KSV-Trainer Wolfgang Zientek.


Von Manuel Kopp | HNA-Sportredaktion

 

Aufstellung

Veröffentlicht: 21.11.2010

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 18.01.2021