10:2 KSV mit guten Neulingen

FREUNDSCHAFTSSPIEL Mit einem souverän herausgespielten 10:2 (7:0)-Erfolg beim TSV Zierenberg hat der KSV Hessen seine Vorbereitung auf den Ansturm auf die Meisterschaft in der Fußball-Oberliga fortgesetzt. Die Kasseler spielten vor allem im ersten Durchgang wie aus einem Guss und ließen dem Bezirksoberligisten vor 150 Zuschauern nur ganz wenige Torchancen. So trafen für den TSV lediglich Dzaja nach einem weiten Abschlag von Torwart Müller und Behrouz per Kopf nach einem Freistoß. Bei den Löwen beeindruckte vor allem das gute Zusammenspiel von Neuzugang André Breitenreiter mit Thorsten Bauer. Das Sturmduo schoss den Favoriten in nur 42 Minuten mit fünf Treffern (davon Bauer 3) in Front, per Foulelfmeter zum 10:2 (90.) setzte Breitenreiter zudem mit seinem dritten Tor auch den Schlusspunkt. Die weiteren Kasseler Treffer markierten Neuzugang Dayangan (2), Schönewolf und Meyer per Foulelfmeter. Der Spielmacher war mit sechs Kameraden zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden. Heute gastiert der KSV Hessen um 14.30 Uhr beim VfB Süsterfeld.

<b>KSV Hessen:</b> Zeljko Schönewolf Schmidt, Steffen, Radler Kayacik, Menne, Dietrich, Dayangan Breitenreiter, Bauer. Ab 46. Minute Stollberg, Krause, Stock, Meyer, Mason, Cesar und Wendler für Zeljko, Radler, Schönewolf, Steffen, Schmidt, Kayacik und Bauer


(ZHJ, HNA-Sportredaktion, 02.02.03)

Veröffentlicht: 02.02.2003

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 19.08.2019