Zum Liveticker

Damit verabschiedet sich das medien team des KSV Hessen Kassel und wünscht noch einen schönen Abend.

Nach großem Kampf wurden die "Löwen" doch besiegt

KSV Klein Karben - KSV Hessen 1:0 (1:0) Der KSV Hessen Kassel hat das dritte Oberliga-Spiel in der Saison 2002/2003 beim KSV Klein-Karben knapp mit 0:1 (0:1) verloren. Die kämpferische Einstellung stimmte zwar, doch ein Tor für die "Löwen" sprang trotz zahlreicher Chancen, besonders in der zweiten Halbzeit, nicht heraus. Die entscheidende Szene des Spiels war in der 45. Minute: Der Schiedrichter Peter Unsleber aus Reinheim hatte auf Freistoß für den KSV Klein-Karben entschieden. Noch ehe sich die "Löwen"-Abwehr formiert hatte, schoss Amir Mustafic den Ball zu seinem Mitspieler Christian Balzer, der aus 25 Metern unhaltbar für KSV-Hessen-Torwart Zoran Zeljko in den Winkel abschloss (3. Saison-Tor) - die "Löwen" lagen mit 0:1 zurück.

Nein, aufgegeben hatte sich der KSV Hessen damit nicht. Im Gegenteil: Er bewies Moral und Kämpferherz. Spielmacher Andreas Mayer vergab gleich zwei große Chancen. In der 46. Minute vereitelte Klein-Karben-Keeper Michael Eckhardt ein "Löwen"-Tor, in der 60. Minute schoss Andreas Mayer den Ball aus kurzer Distanz knapp neben das Tor. Auch Julio Cesar Da Rosa hatte eine große Torchance zu verzeichnen, doch nach seinem Schuss fand der Ball ebenfalls nicht das Ziel (81. Minute). Acht Minuten später sah Julio Cesar Da Rosa dann auch noch die Gelb-Rote Karte.
Doch auch der KSV Klein-Karben hatte in der zweiten Halbzeit seine Chancen, das Ergebnis höher zu schrauben. Die wohl gefährlichste hatte Ayhan Ünal, der von Öczan Keles freigespielt allerdings aus fünf Metern an "Löwen"-Torwart Zoran Zeljko scheiterte.

Die erste Halbzeit wurde bestimmt von ruppigen Aktionen beider Mannschaften, die Schiedsrichter Peter Unsleber aus Reinheim immer wieder mit Hilfe von Gelben Karten versuchte, in den Griff zu bekommen. Die schwerste Verletzung zog sich dabei Mario Schäfer vom KSV Hessen zu, der bereits nach zwölf Minuten für Nico Steffen ausgewechselt werden musste.
Die einzig nennenswerte Torszene in Hälfte eins, neben der, die zum 1:0 für Klein-Karben führte, hatte Julio Cesar Da Rosa in Minute 36. Doch er wurde im letzten Moment von Klein-Karben-Libero Cengiz Elcioglu gestoppt.

Jetzt gilt es, diese Niederlage schnell zu vergessen und in den nächsten beiden Heimspielen gegen den SC Borussia Fulda (am nächsten Dienstag) und gegen den SV Viktoria Aschaffenburg (am nächsten Samstag) möglichst zwei "Dreier" einzufahren.


VON MICHAEL BREHME


<u><b><a href="http://www.hna.de/ksv-hessen/images/bilder/bilder_ksv_klein_karben-ksv_hessen.shtml">>>> Bilder zum Spiel</a></b></u>


KSV Klein-Karben: Eckhardt - Elcioglu - Özbakir, Clark - El Fechtali (83. Schütz), Mustafic, Balzer, Dacic, Mahboubi - Ünal, Keles (88. Landgraf).

KSV Hessen Kassel: Zeljko - Radler, Schönewolf, Krause, M. Schäfer (12. Steffen) - C. Schmidt (71. Zuschlag), Mayer, Mason, Owusu - Bauer (71. Zanko), Cesar Da Rosa.

Tor: 1:0 Balzer (45.).

Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte: Cesar Da Rosa (KSV Hessen Kassel / 89.).

Schiedsrichter: Peter Unsleber (Reinheim).

Zuschauer: 750

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 01.01.2003

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.08.2019