Reserve gewinnt Auftaktspiel der Bezirksoberliga Gruppe 2 mit 5:1 beim BC Sport

BC Sport - KSV Hessen II 1:5 (0:3)
Vor ca. 300 Zuschauern erzielten in einer einseitigen Partie Murat Turhan (3x) und Vesko Gerov (2x) die Tore für die Löwen. Das Ergebnis hätte aber auch höher ausfallen können.
Wir haben heute gegen eine Mannschaft gespielt, deren Niveau mindestens im oberen Landesliga-Bereich anzusiedeln ist. Vor allem der Sturm des KSV ist für unsere Klasse allererste Sahne, befand Jörg Springer. Und damit brachte der Trainer des Fußball-Bezirksoberligisten BC Sport die Kräfteverhältnisse zwischen seinem Team und dem Topfavoriten auf die Meisterschaft, der Reserve des KSV Hessen, auf den Punkt. Insgesamt fünf Spieler standen am Vortag noch im Regionalliga-Aufgebot und waren mit nach München gereist. Weitere drei Akteure der ersten Mannschaft standen ebenfalls in der Anfangsformation. Und so war es kaum verwunderlich, dass die beiden Sturmspitzen Murat Turhan (3) und Veselin Gerov (2) den BC Sport beim 5:1 (3:0)-Erfolg im Alleingang bezwangen.

Und es hätte durchaus zweistellig werden können, denn die Löwen trafen fünfmal die Latte oder den Pfosten. Das 1:0 gelang den Gästen in der 25. Minute, nachdem Christoph Osterhold einen Freistoß von Florian Heussner mustergültig vors Tor ablegte, wo Murat Turhan nur noch einschießen brauchte. Nur sieben Minuten später war es Veselin Gerov, der einen Fehler von BC-Torwart Christoph Herbst mit dem 2:0 bestrafte. Und kurz vor der Pause verwertete Turhan eine Flanke vom agilen Spielmacher Athanasios Noutsos zum 3:0 (43.).

Der BC Sport kam in der ersten Halbzeit nur zu einer Chance, doch Karsten Peterkas Heber über KSV-Torwart Alexander Seeger strich am linken Pfosten vorbei (17.). Dafür kamen die Gastgeber im zweiten Durchgang noch zum Ehrentreffer durch David Döring, der mit einem gut platzierten Schuss ins linke untere Eck traf (75.). In der Schlussphase drehte der Tabellendritte noch einmal auf und traf innerhalb von fünf Minuten weitere zweimal durch Gerov (84.) und Turhan (89.).

Wir haben heute 80 Prozent unserer Leistungsfähigkeit erreicht. Ich bin nicht ganz zufrieden, weil wir die vielen weiteren Chancen besser hätten nutzen müssen, sagte KSV-Coach Michael Gibhardt.

<i>Von Torsten Kohlhaase
HNA-Sportredaktion

Montag, 07. August 2006</i>

<b>Die Ergebnisse:</b>
05.08.2006 15:30 FSV Bergshausen - TSV Heiligenrode 1:0
06.08.2006 15:00 OSC Vellmar II - Spvgg. Eschwege 1:1
06.08.2006 15:00 SG Lossetal - FC Großalmerode 5:1
06.08.2006 15:00 TSV Rothwesten - TSV Wolfsanger 1:3
06.08.2006 15:00 1. CBS Sport Kassel - KSV Hessen Kassel II 1:5
06.08.2006 15:00 SG Calden/Meimbressen - 1. FC Oberzwehren 2:2
06.08.2006 15:00 TSV Wichmannshausen - SSV Diana Ziegenhagen 4:0
06.08.2006 15:00 SV Kassel-Nordshausen - FSV Kassel 7:0


<b>Die Tabelle:</b>
Tabelle 2006/2007
Spiele g. u. v. Tore Pkt
1 SV Kassel-Nordshausen 1 1 0 0 7:0 3
2 KSV Hessen Kassel II 1 1 0 0 5:1 3
2 SG Lossetal 1 1 0 0 5:1 3
4 TSV Wichmannshausen 1 1 0 0 4:0 3
5 TSV Wolfsanger 1 1 0 0 3:1 3
6 FSV Bergshausen 1 1 0 0 1:0 3
7 1. FC Oberzwehren 1 0 1 0 2:2 1
7 SG Calden/Meimbressen 1 0 1 0 2:2 1
9 OSC Vellmar II 1 0 1 0 1:1 1
9 Spvgg. Eschwege 1 0 1 0 1:1 1
11 SG Schauenburg 0 0 0 0 0:0 0
12 TSV Heiligenrode 1 0 0 1 0:1 0
13 TSV Rothwesten 1 0 0 1 1:3 0
14 1. CBS Sport Kassel 1 0 0 1 1:5 0
14 FC Großalmerode 1 0 0 1 1:5 0
16 SSV Diana Ziegenhagen 1 0 0 1 0:4 0
17 FSV Kassel 1 0 0 1 0:7 0


<i>KSV Hessen
Sonntag, 06. August 2006</i>

Aufstellung

Veröffentlicht: 06.08.2006

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 03.06.2020