Thorsten Bauer in Torlaune

Vorbereitungsspiel in Sandershausen Mit 6:1 (Halbzeit 2:0) siegten die Löwen über 2 x 35 Minuten Spieldauer in ihrem letzten Testspiel vor dem Serien-Auftakt in vier Tagen in Ziegenhain beim 1. FC Schwalmstadt. Gegen eine kombinierte Mannschaft Sandershausen/Heiligenrode war Torjäger Thorsten Bauer (siehe Foto) an allen sechs Treffern beteiligt, legte jeweils Julio Cesar und Nima Latifiahvas zu deren Toren auf und traf eigens vier Mal (darunter ein an ihm selbst verursachter Foulelfmeter sowie Hattrick). Trainer Matthias Hamann, der bewußt über 2 mal 35 Minuten Zeitdauer spielen lassen wollte, setzte auf dem Sportplatz in Niestetal-Sandershausen insgesamt 17 Akteure ein, darunter zwei Torleute.

<u>Im Einzelnen:</u> Nicolas Heidtke, Norman Stollberg, Kapitän Thorsten Schönewolf, Marc Arnold, Thorsten Bauer, Daniel Beyer, Francis Bugri, Julio Cesar da Rosa, Armand Dellova, Mirko Dickhaut, Turgay Gölbasi, Christoph Keim, Nima Latifiahvas, Goce Malinov, Carsten Schönefeld, Martin Wagner und Torbjörn Warneke.

Die Löwen wirkten sehr lauf- sowie spielfreudig und inszenierten flüssige Angriffe über die routinierten Mirko Dickhaut, Marc Arnold und Francis Bugri (die letzten beiden wirkten nur die ersten 35 Minuten mit). Da leider kein Schiedsrichter-Gespann vor Ort war, haderte man gelegentlich mit vermeintlichen Abseitspositionen.
Bei einem Entlastungsangriff blieb den Gastgebern der Gegen-(=Ehren-) treffer vorbehalten.

<u>Fazit Trainer Matthias Hamann: </u>"Wir haben sehr engagiert und spielfreudig nach Vorne agiert und immer wieder den Abschluß gesucht. Freue mich besonders für Thorsten Bauer über die gezeigte Treffsicherheit."

<i>Herbert Pumann
Pressereferent KSV Hessen
Dienstag, 2. August 2005</i>

Veröffentlicht: 02.08.2005

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 18.07.2019