Zum Liveticker

Die im Moment zu sehenden Aufstellung sind noch nicht final, sie dienen nur der schnelleren Eingabe kurz vor Spielbeginn.

Löwen 8:1 in Heinebach

FREUNDSCHAFTSSPIEL
Auch Thomas Freudenstein kickte mit.
Mit 8:1 (6:1) setzte sich Fußball-Oberligist KSV Hessen Kassel gestern beim Rotenburger Bezirksligisten SG Heinebach/Osterbach durch. Der Klassenunterschied war immer klar erkennbar, drückte sich zunächst aber nicht in Toren aus. Der KSV geriet beim ersten Konter seiner Gastgeber in der 8. Minute durch Martin Köthe sogar in Rückstand.
Der stets gefährliche Thorsten Bauer sorgte mit zwei Treffern (11., 23.) für eine schnelle Korrektur. Obwohl der KSV in der Folge viel Druck ausübte, verhinderte die geschickt gestaffelte Heinebacher Deckung bis kurz vor der Halbzeit weitere KSV-Tore. Dann aber ging es Schlag auf Schlag: Kayacik (41.), Radler (43.), Kayacik (44.) und Sandiford (45.) erhöhten auf 1:6. Nach dem Wechsel traf für die überlegenen Kasseler nur noch Bauer (52., 63.). KSV-Trainer Thomas Freudenstein wechselte sich ein.


<i>(TWA, HNA-Sportredktion, 07.07.03)</i>


KSV: Lehmann - Schönewolf, Radler (46. Freudenstein), Menne, Steffen (46. Stoller), Tews, Owusu, Kayacik, Ludwig, Sandiford (72. Gibhardt), Bauer

Veröffentlicht: 07.07.2003

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 16.10.2019