Zum Liveticker

Der KSV Hessen Kassel bedankt sich für das Interesse und wünscht noch ein schönes Wochenende.

Löwen verlieren gegen den OFC

Löwen verlieren gegen den OFC

KSV Hessen Kassel - Kickers Offenbach 0:4 (0:3)

Nichts zu holen gab es am Samstagnachmittag für den KSV Hessen beim 0:4 (0:3) gegen die Offenbacher Kickers. Bereits in der 5. Minute gingen die Gäste durch Mathias Fetsch in Führung, Sebastian Zieleniecki (32.) und Tunay Deniz (41.) schraubten noch vor der Pause das Ergebnis auf 3:0. In der zweiten Hälfte erzielte Denis Huseinbasic den vierten Tagestreffer für die Gäste aus Südhessen (67.). Passend zum gebrauchten Tag der Löwen: Adrian Bravo Sanchez kassierte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die Ampelkarte und fällt nun für das kommende Spiel bei Hoffenheim II aus. 

Bei den Löwen war der wiedergenesene Mahir Saglik mit dabei und auch Adrian Bravo Sanchez konnte nach seiner Sperre wieder im offensiven Mittelfeld spielen. Neben ihm nominierte Trainer Tobias Damm Lukas Iksal und Serkan Durna; Frederic Brill und Aram Kahraman bildeten eine "Doppelsechs".

"Wir waren von der ersten Minute an unaufmerksam", kritisierte der Löwen-Coach nach dem Spiel seine Mannschaft. In der Tat: Bereits in der vierten Minute konnte der OFC in Führung gehen, Mathias Fetsch traf nach einem Zuspiel von Tunay Deniz. Danach sah es teilweise gar nicht schlecht aus, was die Löwen ablieferten. Man kam besser ins Spiel, hatte teilweise mehr Ballbesitz, blieb aber ohne Torgefahr. Anders die Kickers: Sebastian Zieleniecki köpfte das 2:0 (32.), Tunay Deniz erhöhte kurz vor der Pause auf 3:0. Nach einem Gerangel zwischen Offenbachs Torwart Stephan Flauder und Adrian Bravo Sanchez gab Schiedsrichter Manuel Bergmann beiden Akteuren die Gelbe Karte, "Bravo" artikulierte seinen Unmut und flog mit der Ampelkarte vom Platz (45+1).

In der zweiten Halbzeit schaffte es der KSV zumindest, ein Debakel zu vermeiden. Dennoch kassierten die Löwen den vierten Tagestreffer durch Denis Huseinbasic (67.). Die beste Gelegenheit zum Ehrentor verpasste zuvor der eingewechselte Nils Pichonot (65.), seinen Kopfball rettete Offenbachs Torwart Stephan Flauder.

Am kommenden Dienstag (19 Uhr) geht es mit der nächsten Partie bei der TSG Hoffenheim II weiter, der KSV berichtet wie gewohnt auf seinem YouTube-Kanal mit einem Liveradio.

Oliver Zehe

KSV Hessen Kassel – Offenbacher Kickers 0:4 (0:3) 

Kassel: Gröteke - Merle (68. Mißbach), Urban, Nennhuber, Najjar – Brill, Kahraman (76. Allmeroth) - Durna (68. Zornio), Bravo Sanchez , Iksal (61. Pichinot) - Saglik (68. Fischer). Trainer: Damm. 

Offenbach: Flauder - Fritscher, Zieleniecki, Karbstein, Marcos - Deniz (67. Garic) - Firat (22. Lemmer), Bojaj (77. Pluntke), Huseinbasic, Tuma (67. Sobotta) - Fetsch (77. M. Reinhard). Trainer: S. Ristic.

SR: Bergmann (Erbach) Z: 0

Tore: 0:1 Fetsch (4.), 0:2 Zieleniecki (32.), 0:3 Deniz (41.), 0:4 Huseinbasic (67.).

Gelbe Karten: Kahraman, Saglik / Deniz, Flauder, Lemmer

Gelb-Rote Karte: Bravo Sanchez (45+1)

 

Das komplette Spiel:

Die Stimme nach dem Spiel - präsentiert von der Volksbank Kassel-Göttingen

Pressekonferenz:

Aufstellung

Löwe des Tages

Mate Mustapic (19)
21%
2. 18% Serkan Durna (16)
3. 12% Ingmar Merle (21)

Bildergalerie

Bildergalerie

Video

Veröffentlicht: 01.05.2021

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 09.05.2021