B-Juniorinnen mit Punktgewinn im ersten Spiel der Saison 20/21

B-Juniorinnen mit Punktgewinn im ersten Spiel der Saison 20/21

JFV Ebsdorfergrund - KSV Hessen Kassel 1:1 (0:0)

Am Sonntag, den 13.09.2020 ging es für die Junglöwinnen zum ersten Pflichtspiel der Saison 20/21 zum JFV Ebsdorfergrund bei Marburg. Bereits vor Spielbeginn und aus einiger Entfernung ließ sich erahnen, dass die Platzverhältnisse das gewohnt schnelle und präzise Kurzpassspiel nicht zulassen würden. Den Befürchtungen entsprechend entwickelte sich eine zerfahrene und kampfbetonte Partie von beiden Seiten, bei der sich die Löwinnen am Ende mit einem Punkt zufrieden geben müssen.

Bereits zu Beginn der Partie war klar, dass beide Mannschaften heute nichts zu verschenken hatten und so waren schon die ersten Minuten von vielen harten Zweikämpfen geprägt, die sich jedoch über den gesamten Spielverlauf recht ausgeglichen gestalteten. Der kontrollierte Spielaufbau, der die Defensive der Löwinnen bereits in den Testspielen auszeichnete, konnte am heutigen Spieltag nicht dazu beitragen, die Partie zu beruhigen und man spürte die Anspannung im ersten Pflichtspiel nach der Corona-Zwangspause. Zusätzlich mussten die Löwinnen dann bereits nach 28 Minuten einen herben Rückschlag hinnehmen, als Torhüterin Dilan Esmeray verletzt ausgewechselt werden musste. Nachdem sie einen Torschuss der Gastgeberinnen erst im Nachfassen festhalten konnte, setzte eine der Gegenspielerinnen etwas übermotiviert nach und verletzte sie so an der Hand. Sofort stellte sich Stürmerin Hannah Wiesner selbstlos in den Dienst der Mannschaft und zwischen die Pfosten. Darüber hinaus ist zu erwähnen, dass Hannah im Kasten der Junglöwinnen eine tadellose Partie ablieferte und die Gastgeberinnen ein ums andere Mal verzweifeln ließ. Die Mannschaft fand sich nach der Umstellung schnell wieder zurecht und versuchte nach wie vor, eine klare Linie in das eigene Spiel zu bringen, was jedoch an diesem Spieltag nur bedingt gelingen sollte. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause, wobei die besseren Chancen auf Seiten der Gastgeber notiert werden mussten.

Die zweite Halbzeit begannen die jungen Löwinnen nun etwas druckvoller und kamen vor allem über ihre schnellen Mittelfeldaußen immer wieder vielversprechend in Richtung gegnerisches Tor, jedoch fehlte im vielzitierten letzten Pass die absolute Überzeugung, weshalb viele der Angriffe ohne nennenswerten Torabschluss verpufften. Dann endlich, nach einer gut getretenen Ecke waren die Gastgeberinnen nicht in der Lage den Ball zu klären und aus der eigenen Gefahrenzone zu befördern. Merit Maaßen fasste sich ein Herz und konnte die Torhüterin in Minute 54 mit einem strammen Schuss unter die Latte endlich zum ersten Treffer des Tages überwinden. Die Erleichterung war den Mädels anzumerken und trotzdem sollte die knappe Führung nicht über die Zeit gebracht, sondern zwingend nachgelegt werden, um den Spielverlauf endlich zu beruhigen. Die Gegnerinnen aus dem Ebsdorfergrund sollte dieser Gegentreffer jedoch kaum verunsichern. Die zuvor schon ruppige Partie wurde immer körperbetonter und der in Minute 72 fallende Gegentreffer war dann eine Folge von inkonsequenter Zweikampfführung und Stellungsfehlern. Auch wenn die Löwinnen noch einmal Kampfgeist bewiesen und bis zur letzten Minute nicht aufgaben, obwohl sich mittlerweile mehrere angeschlagene Spielerinnen in ihren Reihen befanden, sollte es an diesem Tag nicht für drei Punkte reichen und es blieb bis zum Ende der Spielzeit beim 1:1.

Tore: 0:1 (54.) Merit Maaßen, 1:1 (72.) Marie Pietschmann

Es spielten: Dilan Esmeray (ab 28. Amelia Carciola) - Michelle Manns, Marie Brunner, Lena Stockfisch, Hanna Kuntze - Katharina Spieker - Anna Blaschke (ab 40. Leonie Bernreuter), Merit Maaßen, Kinga John (ab 75. Maryam Sabrie) Jana Trailing (ab 40. Celina Manns) - Hannah Wiesner

Alle verletzten oder angeschlagenen Spielerinnen haben nun zwei Wochen Zeit um sich zu erholen und wieder auf die Beine zu kommen, bevor es am 27.09. um 13:00 Uhr im ersten Heimspiel der Saison gegen den DFC Allendorf/Eder weitergeht. An die kämpferische Leistung werden die Löwinnen in jedem Fall anknüpfen und ihre spielerische Stärke dann zwingend wieder auf den Platz bringen müssen, um dann den ersten Dreier auf dem Punktekonto verbuchen zu können. 

Bericht: KS

Aufstellung

Veröffentlicht: 14.09.2020

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 28.10.2020