Zum Liveticker

Der KSV Hessen Kassel bedankt sich für das Interesse und wünscht noch ein schönes Wochenende.

Löwen gewinnen 3:0 gegen Alzenau!

Löwen gewinnen 3:0 gegen Alzenau!

KSV Hessen Kassel - Bayern Alzenau 3:0 (1:0)

Der Re-Start in der Regionalliga Südwest hat geklappt! Am Samstagnachmittag gelang dem KSV Hessen ein ungefährdeter 3:0-Erfolg gegen den FC Bayern Alzenau. Alban Meha brachte die Löwen in der 26. Minute in Führung, Ingmar Merle (59.) und Mahir Saglik (64.) bauten den Vorsprung in der zweiten Halbzeit aus. 

Die Löwen starteten im gewohnten 4-1-4-1. Freddy Brill spielte nach langer Verletzungspause auf der "Sechs", Alexander Mißbach ersetzte Nael Najjar auf der rechten Abwehrseite, der in der vergangenen Woche aus beruflichen Gründen nur selten am Training teilnehmen konnte. Sebastian Schmeer und Nils Pichinot (beide angeschlagen) und Sergej Evljuskin (Beruf) standen nicht im Kader.

Den besseren Start in die Partie hatten die Gäste aus Unterfranken. Der gefährliche Nils Fischer kam nach vier Minuten zur ersten Kopfballgelegenheit. Der KSV brauchte etwa 15 bis 20 Minuten, um nach der sechswöchigen Pause ins Spiel zu finden. Alban Meha zielte aus der Distanz neben das Tor (20.), ein Kopfball von Mahir Saglik landete in den Armen von Alzenaus Keeper Julian Bauer (24.). Zwei Minuten später dann doch die Führung für die Löwen: Mahir Saglik legte den Ball nach innen, Alban Meha zog ab, die Kugel wurde noch abgefälscht und landete zum 1:0 in den Maschen der Gäste. Noch vor der Pause hätten die spielfreudigen Löwen das Ergebnis nach oben schrauben können: Lukas Iksal an die Latte (30.) und Jon Mogge nach Doppelpass mit Saglik frei vor Bauer vergaben einen deutlichen Vorsprung.

Versäumtes holte der KSV in Halbzeit zwei nach: Zunächst erzielte Innenverteidiger Ingmar Merle mit einem von Mahir Saglik noch leicht abgefälschten Schuss von der Strafraumkante das 2:0 (59.), bevor fünf Minuten später Saglik endgültig den Deckel auf das Spiel machte.

Fazit: Die Pause hat den zuvor müden und überspielt wirkenden Löwen gut getan. 

Bereits am Dienstagabend (19 Uhr) geht es für den KSV weiter. Mit dem Klassiker gegen Kickers Offenbach auf dem Bieberer Berg. Patrick Schuhmacher und Leo Marscheider sind mit dem Löwen-Radio live mit dabei.

Oliver Zehe

KSV Hessen Kassel - FC Bayern Alzenau  3:0 (1:0)

KSV: Zunker - Mißbach, Merle, Nennhuber, Brandner - Brill - Mogge (83. Najjar), Meha (76. Schwechel), Bravo Sanchez, Iksal (68. Dawid) - Saglik. Trainer: Damm.

Bayern Alzenau: Bauer - Crljenec, Grünewald, Wilke - Kummer, Haritonov (63. Brauburger) - Teklab, Saha Sarho (46. Demir), Ferukoski - Bouthakrit (63. Cetin), Fischer. Trainer: Lemm.

SR: Herbert (Nüsttal) Z: 0

Tore: 1:0 Meha (26.), 2:0 Merle (59.), 3:0 Saglik (64.).

Gelbe Karten: Mogge, Brandner

Die Stimme nach dem Spiel mit Ingmar Merle

Die Pressekonferenz

Der Livestream zum Nachschauen

Wir bitten die Tonprobleme in der 1. Halbzeit zu entschuldigen. Ein neues Audiomischpult übermittelte den Kommentar nicht einwandfrei.

Aufstellung

Löwe des Tages

Ingmar Merle (21)
29%
2. 10% Alexander Mißbach (2)
3. 10% Aram Kahraman (18)

Bildergalerie

Bildergalerie

Video

Veröffentlicht: 12.12.2020

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 17.04.2021