KSV verliert unglücklich in der Schlussphase mit 1:2

SC Fortuna Köln - KSV Hessen Kassel 2:1 (1:0)
KSV verliert unglücklich in der Schlussphase mit 1:2

In einem recht ausgeglichenen Match zwischen dem Neu-Regionaligisten auf der einen Seite und dem ambitionierten Hessenligisten auf der anderen Seite hätte eigentlich keiner den Sieg verdient gehabt. Während die Fortuna in der 1. Halbzeit etwas dominierte, so gehörte die 2. Halbzeit chancenmäßig den Löwen.

Für die Entscheidung sorgte in der 85 Minute Felix-Benedict Neuhäuser, der mit einem direkt verwandelten Freistoss Maximilian Zunker im Kasseler Tor keine Chance liess. Kurz vorher hatte Jon Mogge nach schönem Zuspiel von Lukas Iksal den Ausgleichstreffer erzielt. Uzelac hatte kurz vor der Pause nach einer Ecke die Führung für die Südstädter erzielt. Beide Mannschaften wechselten nach der Pause fast komplett durch, doch die Bank des KSV hatte nun mehr Torschussgelegenheiten und Spielanteile als der Gegner. Trotz alledem kann die Mannschaft mit der Partie zufrieden sein und mit richtiger Motivation in das erste Ligaspiel gegen Stadtallendorf gehen.

Aufstellungen:

Hessen Kassel:

Zunker, Missbach (72. Durna), Häuser (61. Allmeroth), Schneider (61. Fischer), Brandner (72. Rohde), Brill (72. Stang), Dawid (61. Merle), Bravo Sanchez (70. Schwechel), Zukorlic (46. Iksal), Saglik (46. Evljuskin), Schmeer (61. Mogge)

Fortuna Köln:

Rauhut (76. Schünemann) - Bender (60.Salla), Tuncer, Uzelac (71. Gorbunow), Koljic (71. Neuhäuser) - Hoffmann, Försterling - Ceylan, Salman (60. Ochojski), Lunga (71. Güler) - Prkoph (60. Dünnwald-Turan)

Tore:

1:0 Uzelac (43.), 1:1 Mogge (82.), 2:1 Neuhäuser (85.)

Bericht: Stefan Desouki
Bilder: Carsten Mumdey

Aufstellung

Bildergalerie

Bildergalerie

Veröffentlicht: 22.07.2019

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 15.11.2019