U16  Glücklicher Sieg gegen Wolfsanger

U16 Glücklicher Sieg gegen Wolfsanger

KSV Hessen Kassel II - TSV Wolfsanger 3:0 (1:0)

In der Vorwoche spielfrei, trafen wir nun im zweiten Saisonspiel der diesjährigen Gruppenliga-Saison zum Stadtduell auf den TSV Wolfsanger.

Aufgrund des American Sports Days mussten wir auf den Kunstrasen der Waldauer Wiesen ausweichen. Die Leistung der ersten vierzig Minuten ist jedoch nur schwer auf den kleinen Platz und die damit verbundene Kompaktheit der Gäste aus Wolfsanger zurückzuführen. Vielmehr agierten die Junglöwen schläfrig im Spielaufbau und verzettelten sich häufig in Einzelaktionen. In etwa 2-3 Situationen stimmte das Zusammenspiel der Junglöwen und sofort wurde es gefährlich vor dem Kasten der Gäste. Nach einer dieser Kombinationen erzielte Durna das etwas schmeichelhafte 1-0. Nicht nur im Spielaufbau agierten wir fahrlässig, auch die Defensive wirkte nachlässig, sodass unser Keeper Jung zweimal kurz vor der Pause eingreifen musste.

Auch die zweite Halbzeit setzte dort an, wo die erste aufgehört hatte. Bälle wurden ohne Mut durch die eigenen Reihen gespielt und fasste sich dann doch mal jemand ein Herz, dann rannte er meistens unnötig in 2-3 Gegenspieler. Durch diese Spielweise bauten wir einen spielerisch limitierten Gegner immer weiter auf. Wolfsanger hatte mehrere gute Gelegenheiten um das Spiel auszugleichen, doch ein überragender Jung sicherte immer wieder für die geschlagene Hintermannschaft. Glücklicherweise ließen die Kräfte bei den Gästen in der Rückwärtsbewegung zunehmend nach und so erhöhte Schmidt in der 62. Minute auf 2-0. In der Folgezeit noch ein wenig WIld-West Fussball, in dem Knorr in der 78. Minute den Schlusspunkt zum 3-0 markierte.

Ein wichtiger Sieg der U16 in einem sehr zerfahrenen Spiel, dass auch anders laufen kann. Glücklicherweise zeigten wir in den entscheidenen Momenten jedoch den nötigen Killer-Instikt und nutzten unsere wenigen klaren Möglichkeiten eiskalt.

Die Leistungen der Vorwochen wurden leider nicht bestätigt und so warten wieder große Herausforderungen in der folgenden Trainingswoche auf die Jungs. In vielen Bereichen muss gearbeitet werden und insbesondere die Intensität wird wieder hochgefahren, damit dieser kurze Entwicklungsknick wieder schnell in eine andere Richtung zeigt.

Aufstellung:
Jung - Woiciejkowski, Wroblewski, Altintok, Hartwig - Suntrup, Beissner, Bolten - Schmidt, Durna, Beissner
Havolli, Aksoy, Karagöz, Bindbeutel, Teichgräber, Knorr

Bildergalerie

U16 gegen Wolfsanger
U16 gegen Wolfsanger

Bildergalerie

Veröffentlicht: 27.08.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 19.01.2019