Menü öffnen
VERLAUF
U13: Anschlusstreffer von Nieste lässt Spiel kippen
Startseite
Liveticker
KSV Hessen Kassel
FC Eddersheim
3:0
U13: Anschlusstreffer von Nieste lässt Spiel kippen
KSV Hessen Kassel - JSG Nieste/Staufenberg C1 2:5 (1:0)

U13: Anschlusstreffer von Nieste lässt Spiel kippen

Mit hängenden Köpfen verließen die Spieler der U13 nach dem Kreisligaspiel gegen die JSG Nieste/Staufenberg den Platz. Hatten sie doch gegen eine körperlich deutlich überlegene Mannschaft aus Nieste eine souveräne erste Halbzeit hingelegt und wähnten sich nach einem Zwischenstand von 2:0 auf der Siegerstraße. Aber leider reichen manchmal Kleinigkeiten um den Gegner ins Spiel zurück zu holen und um ein Spiel kippen zu lassen.

Konzentriert hatte die U13 dieses Spiel begonnen, wohlwissend das man mit der JSG Nieste/Staufenberg einen sehr starken Gegner zu Gast hatte. Auch von dem deutlichen 5:1 Erfolg im Hinspiel hatte sich keiner der Spieler blenden lassen. Vom Anpfiff wurde das Spiel in die Hand genommen und aus einer sicheren Abwehr heraus immer wieder gefährlich nach vorne gespielt. So war es nur eine logische Konsequenz, das unsere Mannschaft in der 18. Minute durch einen sehenswerten Weitschusstreffer von Henrik in Führung ging. Ähnlich wie im Hinspiel war dem Gegner nun anzumerken, das er vom Auftreten und der Führung der U13 beeindruckt war. Immer wieder versuchte die Mannschaft aus Nieste/Staufenberg ihre körperlichen Vorteile in die Waagschale zu werfen. Aber auch diese robuste Spielweise hatte keinerlei Auswirkung auf das Spiel unserer Mannschaft. So wurde die 1. Halbzeit souverän zu Ende gespielt, es wurde lediglich versäumt einen weiteren Treffer zu erzielen.

Dies wurde aber dann kurz nach Wiederanpfiff nachgeholt. In der 37. Minute war es Adrian, der im Strafraumgewühl den Ball zum 2:0 einschoss und damit in seinem ersten Pflichtspiel für die Löwen auch gleich sein erstes Tor erzielte. "Das war es. Deckel drauf!", so dachten sicherlich alle Zuschauer die es an diesem Nachmittag mit den kleinen Löwen hielten. Aber was dann zwischen der 39. und 57. Spielminute geschah, gehört sicher zu den Geschichten, die im Fußball leider immer wieder geschehen. Eine Chance eines bis dahin unterlegenen und schon geschlagen geglaubten Gegners reichte aus, um diesen ins Spiel zurück zu bringen. Einmal nicht konsequent genug verteidigt, einmal die körperlichen Vorteile gewinnbringend eingesetzt und es stand nur noch 2:1 (39. Spielminute). Und waren es in der ersten Halbzeit die gegnerischen Spieler, so wirkten nun plötzlich die Spieler der U13. Sie waren  angezählt und verloren ihre Linie im Spiel komplett. Die Fehler im Aufbauspiel häuften sich und die vorher so gute spielerische Linie wich nun einer planlosen Bolzerei. Immer wieder ermöglichte man nun der JSG Nieste/Staufenberg den Ball zu erobern und schnell in Richtung Tor der U13 zu spielen. Deutlich zu erkennen waren nun die zwei Jahre Altersunterschied, die zwischen den meisten Spielern beider Mannschaften lag. Und so kam was kommen musste, gegen einen nun immer selbstbewusster auftretenden Gegner geriet man bis zur 57. Spielminute mit 2:5 in Rückstand. Eine deutliche Klatsche sollte man meinen. Aber das war bei weitem nicht so. Bei Stand von 2:3 kratzen 3x innerhalb von wenigen Sekunden gegnerische Spieler den Ball von der eigenen Torlinie, beim Stand von 2:4 hält der Torhüter aus Nieste/Staufenberg einen hart und platziert geschossenen Strafstoß und die U13 vergibt eine weitere 100%-Chance.

So bleibt am Ende nur festzuhalten, dass die Mannschaft der JSG Nieste / Staufenberg der erwartet starke Gegner war und das Spiel, aufgrund der 2. Halbzeit verdient gewonnen hat, allerdings mit einem zu hohen Ergebnis. Es war eine Niederlage, die den Spielern der U13 sichtlich weh getan hatte. Aber es war auch eine Niederlage, die das Trainerteam um Klaus Lux sehr sachlich einzuordnen wusste. "Ihr dürft ruhig traurig sein, dass ihr dieses Spiel verloren habt. Aber seid stolz auf die Leistung der ersten Halbzeit und lernt aus den Fehlern der 2. Halbzeit.", wurde den Kindern vom Cheftrainer mit auf den Heimweg gegeben.

Aufstellung:

Schneider, Witt, Wicke, Kersting, Herdt, Schmidt, Kratzenberg, Peter, Endres, Gessner, Mosneagu

Auch im Team:

Busch, Sankiewicz, Regenbogen

Tore:

1:0 Peter (18), 2:0 Sankiewicz (37.), 2:1 Alheidt (39.). 2:2 Nickel (43.), 2_3 & 2:4 & 2:5 Alheidt (45., 47., 57.)

Bericht: Michael Busch
Bilder: Sascha Kersting

Bildergalerie

U13 - JSG nieste / Staufenberg
U13 - JSG nieste / Staufenberg

Bildergalerie

Veröffentlicht: 08.11.2018


Nächstes Spiel
Hünfelder Sportverein

Samstag, 24.11.18, 14:30
KSV Hessen Kassel
-
Hünfelder SV

Spiele Diff. Punkte
1 FC Gießen FC Gießen 18 51 47
2 FC Bayern Alzenau Bayern Alzenau 17 29 41
3 KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 18 17 37
4 SV Rot-Weiß Hadamar SV Rot-Weiß Hadamar 17 14 29
5 KSV Baunatal KSV Baunatal 17 3 28
6 SC Waldgirmes SC Waldgirmes 18 1 27
7 SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 16 8 25
8 FC Eddersheim FC Eddersheim 17 -1 24
9 VFB Ginsheim VfB Ginsheim 18 -6 24
10 FSC Lohfelden FSC Lohfelden 17 -1 21
11 FV Bad Vilbel FV Bad Vilbel 18 -2 20
12 Türk Gücu Friedberg Türk Gücu Friedberg 18 -3 20
13 Hünfelder Sportverein Hünfelder SV 16 -16 18
14 SpVgg 03 Neu-Isenburg SpVgg Neu-Isenburg 17 -17 16
15 SC Viktoria Griesheim Viktoria Griesheim 16 -21 16
16 SV Buchonia Flieden Buchonia Flieden 16 -17 10
17 FC Ederbergland FC Ederbergland 16 -39 7

Alles Gute!

Wir gratulieren zum Geburtstag!

Finn Thordsen
Julie Bannenberg
Pia Bannenberg
Patrick Brandt
Norbert Diegler

Unsere Partner

PLATIN-PARTNER

TRIKOT-PARTNER

GOLD-PARTNER

PREMIUM-PARTNER

INTERNET-DIENSTLEISTER

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 18.11.2018