U17 verliert letztes Spiel in diesem Jahr gegen FC Gießen

KSV Hessen Kassel - FC Gießen 0:1 (0:1)
U17 verliert letztes Spiel in diesem Jahr gegen FC Gießen

Für das letzte Saisonspiel im Jahr 2018 hatten sich die Jungs von Trainer Karim Alaa vorgenommen, die letzten Auswärtspleiten vergessen zu machen und endlich wieder 3 Punkte einzufahren. Mit dem Tabellenletzten, dem FC Gießen, schien dazu auch der richtige Gegner am nasskalten Samstagnachmittag auf dem heimischen Kunstrasenplatz zu Gast zu sein. Allerdings mussten die Junglöwen neben den zahlreichen Langzeitverletzten diesmal auf Ludwig Deichmann und weiterhin auch auf Kapitän Romeo Asare verletzungsbedingt verzichten.

Dass es in der Mannschaft trotz der jüngsten Misserfolge stimmt, zeigten die Jungs gleich beim Einlaufen, als sie für ihren verletzten Spielmacher Toni Dombai ein selbstgebasteltes Plakat entrollten, auf dem „Come back stronger – Toni!“ stand. Der sichtlich gerührte und dankbare Toni Dombai wird sich noch vor Weihnachten einer Knie-OP unterziehen. Wir wünschen an dieser Stelle alles Gute und schnelle Genesung !

Bei zum Teil strömendem Regen versuchten unsere Jungs dann auch gleich, ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen. Die Mittelhessen wurden in ihre Hälfte gedrängt und kamen in den ersten knapp 30 Minuten nicht vor das Löwentor. Die U17 kam dagegen gleich mehrfach gefährlich vor das Gästetor. War ein erster Fallrückzieher noch sichere Beute für den Gießener Torwart, hatten die Gäste nach einem verunglückten Rückpass Glück, dass die Hereingabe von Nikita Trailing auf Leon Ständer zu unpräzise war, der ansonsten einschussbereit am langen Pfosten wartete. Kurz darauf fehlte den Hausherren wieder das nötige Glück, als Eren Akpinar von der Strafraumgrenze abzog, aber der Schuss vom eigenen Mitspieler abgeblockt wurde. Die letzte gute Möglichkeit für die Löwen in der ersten Halbzeit hatte dann Nikita Trailing, der den Ball in vollem Lauf schön mit der Brust mitnahm und aus spitzem Winkel am Gästekeeper scheiterte. In der 29. Minute kamen die Gäste eher zufällig zu ihrer ersten Möglichkeit, die sie aber eiskalt ausnutzten. Die Hintermannschaft des KSV versäumte es mehrfach entscheidend zu klären und so fiel der Ball Gießens Stürmer vor die Füße, der sich nicht zweimal bitten ließ und den Ball zur 1:0 Führung der Gäste im Löwentor unterbrachte. Nun merkte man der U17 die Verunsicherung durch die letzten Niederlagen deutlich an. Bis zur Pause lief gar nichts mehr und die Gäste konnten sich aus der Umklammerung befreien, ohne aber selbst gefährlich zu werden.

Nach der Halbzeitpause gelang es den Nordhessen jedoch auch nicht mehr, den Druck der ersten 30 Minuten wieder aufzubauen. Zwar hatten sie noch die eine oder andere Halbchance, aber meist fehlte es an der Präzision des letzten Passes oder dem nötigen Glück im Abschluss. Mit zunehmender Spieldauer ergaben sich dann noch Konterchancen für die Gäste, die aber entweder an der Latte oder ihren eigenen Nerven scheiterten. So blieb es bei dieser schmerzhaften Heimniederlage, die die Junglöwen wieder gefährlich nah an die Abstiegsränge bringt.

Jetzt heißt es, die Winterpause dazu zu nutzen, die Köpfe wieder frei zu bekommen und sich auf die nächsten Spiele im neuen Jahr intensiv vorzubereiten. Am 10.03.2019 steht dann das schwierige Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt auf dem Plan, dem man im Hinspiel mit 1:2 knapp unterlegen war.

Aufstellung:

Havolli, Klein, Malakcioglu (55. Suntrup), Mustapic, Bucan (40. Bechtel), Leinhos, Schmincke, Akpinar (61. Cifci), Salja (40. Schade), Ständer, Trailing

Tore:

0:1 Iduh (29.)

Bericht: Jörg Dombai
Bilder: Jürgen Röhling / Joachim Suntrup

Aufstellung

Bildergalerie

U17 - FC Gießen

Bildergalerie

Veröffentlicht: 09.12.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 27.06.2019