Zum Liveticker

Nachzutragener Wechsel: Milloshaj kommt für Bravo Sanchez in der 90.+1 min.

U17 mit verdientem 2:1 Heimsieg gegen TSG Wieseck

KSV Hessen Kassel - TSG Wieseck 2:1 (1:1)
U17 mit verdientem 2:1 Heimsieg gegen TSG Wieseck

Am Samstagnachmittag nutzte die U17 auf dem heimischen Kunstrasenplatz die Chance, sich nach dem 2:1 Auswärtssieg bei der U16 der Frankfurter Eintracht vor 2 Wochen nun in der oberen Hälfte der Hessenliga festzusetzen.

Gegen die vor dem Spiel nur einen Punkt hinter ihnen platzierten Kicker der TSG Wieseck gab es einen hochverdienten 2:1 Sieg, der allerdings aufgrund eines späten Siegtreffers dennoch als glücklich zu bezeichnen ist. Dabei mussten die Junglöwen neben den zahlreichen Langzeitverletzten weiterhin auf Kapitän Romeo Asare und kurzfristig auch auf Jerome Löber und ihre Nr. 1 im Tor, Paul Kalbfleisch, verletzungsbedingt verzichten.

Unsere Jungs erwischten aber auch einen Traumstart: Gleich die erste gefährliche Strafraumsituation führte zum 1:0. Nach einer Ecke konnte der ansonsten sichere Torwart der Gäste den Ball nicht festhalten und Ludwig Deichmann staubte zum Führungstreffer ab.

Die Gäste waren von diesem Rückstand sichtlich geschockt und beinahe wäre dem Team von Trainer Karim Alaa sogar das 2:0 gelungen, aber ein Kopfball krachte nur an die Latte des Gästetores. Zwar versuchten auch die Spieler der TSG schnell nach vorne zu spielen, jedoch scheiterten sie spätestens am 16er an der sicherstehenden Abwehr, die insbesondere auf den Außenbahnen mit Jonah Schmincke und Johann Klein besonders effektiv agierte.

Nur in Minute 30 hatte die Innenverteidigung leider einen Blackout, als es bei einem Zweikampf im Elfmeterraum zu einem unnötigen Handspiel kam und der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gäste dann sicher zum 1:1 Ausgleich. Bis zur Pause entwickelte sich in der Folge ein offenes Spiel, in dem Eren Akpinar mit einem Volleyschuss beinahe die erneute Führung erzielt hätte, wenn der Gästekeeper diesmal nicht zur Stelle gewesen wäre. So ging es mit dem Unentschieden in die Pause.

Nach der Halbzeit spielte unsere U17 noch stärker auf und ließ aus dem Spiel keine nennenswerte Chance der Gäste mehr zu. Lediglich bei Standardsituation kamen die Wiesecker noch in den Strafraum von Torwart Leart Havolli, der kurzfristig für Paul Kalbfleisch eingesprungen war und seine Sache sehr gut meisterte. Die einzig wirklich brenzlige Situation, als nach einem Freistoß der Ball eher zufällig einem Gästestürmer am Elfmeterpunkt vor die Füße fiel, dieser aber knapp über das Tor schoss, überstand die U17 unbeschadet. Auf der anderen Seite sah das in der zweiten Hälfte ganz anders aus. Den glänzend aufgelegten Eren Akpinar bekam die Abwehr der Gäste nicht in den Griff und er allein scheiterte dreimal ebenso am Torwart der Gäste wie Nikita Trailing, dessen Schuss aus nächster Distanz noch entschärft wurde. Als sich dann schon alle auf ein Unentschieden einrichteten, setzte sich Eren Akpinar wiedermal auf der linken Seite trickreich durch und seine scharfe Flanke wuchtete der heranstürmende Tom Leinhos mit einem knallharten Kopfball aus vollem Lauf unhaltbar zum 2:1 Siegtreffer ins Tor der Gäste.

Danach hieß es noch zwei Minuten die Konzentration hochhalten. Aber mehr als einen Kopfball nach einem Freistoß, den Leart Havolli sicher hielt, brachte die TSG Wieseck nicht mehr zu Stande und so blieb es beim hochverdienten Heimsieg.

Damit hat sich die U17 erstmal in der oberen Hälfte der Hessenliga etabliert und kann am nächsten Sonntag selbstbewusst in die  Partie gegen die U16 des SV Wehen Wiesbaden gehen.

Aufstellung:

Havolli, Klein (60. Luckhardt), Schade, Malakcioglu, Mustapic, Bucan (48. Cifci), Deichmann, Demirci (57. Leinhos), Schmincke, Akpinar (79. Just), Trailing

Tore:

1:0 Deichmann (9.), 1:1 Adamski (30. Strafstoß), 2:1 Leinhos (79.)

Bericht: Jörg Dombai

Foto: Olaf Schäfer

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 28.10.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 24.03.2019