Zum Liveticker

Damit verabschiedet sich das medien team des KSV Hessen Kassel und wünscht noch einen schönen Abend.

Frauen fahren ungefährdeten Sieg ein

KSV Hessen Kassel - DFC Allendorf/Eder 4:0 (1:0)
Frauen fahren ungefährdeten Sieg ein

Am vergangenen Samstag empfingen unsere Löwinnen den DFC Allendorf/Eder zum Heimspiel. 4:0 hieß es am Ende verdient für unsere Frauen.

Die Partie begann ganz nach dem Geschmack unserer Löwinnen. Bereits nach fünf Minuten konnten sie in Führung gehen. Nach einer sehr schönen Kombination über außen wurde der Ball von Gianna Zachan in den Strafraum gespielt, wo Kim Schade den Ball entgegen der Laufrichtung der Torfrau im rechten Eck unterbringen konnte. Trotz des frühen Treffers ließen unsere Frauen aber nicht nach und setzen die Defensive der Gäste immer wieder unter Druck. Nach gut der Hälfte der ersten Halbzeit verloren unsere Frauen aber doch ein wenig den Faden und brachten den DFC somit besser ins Spiel. Doch die Abwehrreihe um Torfrau Kim Osuzd stand gut und ließ keine größeren Chancen zu. Somit ging es mit einer 1:0 Führung in die Halbzeitpause.

Diese Führung wollten unsere Frauen direkt nach dem Wiederanpfiff ausbauen, um nicht eine ähnliche Situation wie in der vergangenen Woche zu provozieren. Es dauerte auch nur vier Minuten bis es 2:0 stand. Nach einer präzisen Ecke von Isabell Vieira lief Katrin Sirringhaus goldrichtig in den Strafraum ein und Köpfe den Ball unhaltbar ins lange Eck. Unsere Löwinnen ließen aber weiterhin nicht nach. In der 61. und 66. Spielminute brachten Carolin Himmelreich und Lena Ghebreselasie  noch einmal frischen Wind in die Partie und ersetzen die beiden laufstarken Gianna Zachan und Kim Schade. Das 3:0 fiel erneut nach einer Ecke. Diesmal kam der Ball von Lisa Lattermann in den 5-Meterraum. Nach einigem Hin und Her konnte Viviane Munsch den Ball zielsicher aus kurzer Entfernung über die Linie bringen.  In der 81. Spielminute gab es den letzten Wechsel bei unseren Frauen. Annika Juhlke wurde für Sophie Mason eingewechselt. Der Schlusspunkt wurde durch einen schönen Pass in die Schnittstelle von Sophia Hamel eingeleitet. Den konnte Lisa Lattermann erreichen, setze sich auf außen durch und brachte den Ball zum 4:0 Endstand im langen Eck unter.

Fazit: Endlich konnten unsere Frauen sich auch mal mit mehr als nur einem Tor belohnen. Der Sieg geht in der Höhe auch voll und ganz in Ordnung. Die Einstellung unserer Löwinnen stimmte und wurde gut auf dem Platz umgesetzt.

Tore: 1:0 (5.) Kim Schade, 2:0 (49.) Katrin Sirringhaus, 3:0 (79.) Viviane Munsch, 4:0 (85.) Lisa Lattermann

Es spielten: Kim Osuzd – Alina Weiß, Lisa Lattermann, Katrin Sirringhaus, Alina Diehl – Sophie Mason (ab 81. Annika Juhlke) – Gianna Zachan (ab 61. Carolin Himmelreich), Viviane Munsch, Sophia Hamel, Kim Schade (ab 66. Lena Ghebreselasie) – Isabell Vieira

Weiter im Aufgebot: Josefine Gück, Lena Krause

Vorschau: Am kommenden Samstag sind unsere Löwinnen bei der Reservemannschaft des TSV Jahn Calden zu Gast. Anstoß ist bereits um 15 Uhr auf dem Rasenplatz in Meimbressen.

Bericht: LL / Foto: TZ

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 05.11.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.08.2019