Zum Liveticker

Damit verabschiedet sich das medien team des KSV Hessen Kassel und wünscht noch einen schönen Abend.

Löwinnen verschenken Auswärtssieg

SF BG Marburg II - KSV Hessen Kassel 1:1 (0:1)
Löwinnen verschenken Auswärtssieg

KSV-Frauen kassieren Last Minute Ausgleich.

Am 12. Spieltag der Verbandsiga Nord reisten unsere Löwinnen zur zweiten Mannschaft der Sportfreunde Blau-Gelb Marburg. Auf dem heimischen Kunstrasenplatz begannen die Kasselerinnen gut und dominierend. Immer wieder wurde das Spiel der Löwinnen aus dem Mittelfeld aufgezogen. Die Gastgeberinnen hatten anfangs sichtliche Probleme ihre Abstöße über die Mittellinie zu bringen. Dies bemerkte die Kasseler Frauenmannschaft schnell und lief direkt an. Meistens auch erfolgreich. Nach der Balleroberung in der Hälfte der Marburgerinnen fehlte es aber meistens am letzten Pass oder dem Abschluss auf das Tor. Das Passspiel der Löwinnen sollte auch in diesem Spiel für Probleme sorgen. Die meisten Pässe kamen zu unpräzise und steil auf die Außenspielerinnen, die dadurch ein hohes Laufpensum abrufen mussten. Die Löwinnen machten ihr Spiel unnötig schwer, denn die Gastgeberinnen hatten wenig bis gar keine Chancen auf einen effektiven Konter. Schließlich konnte sich Gianna Zachan kurz vor dem Pausenpfiff alleine durch die Abwehr durchsetzen und schoss den Ball konsequent ins Tor. 1:0 für die Löwinnen. Nach der Pause fand das Spiel keine große Veränderung. Die Kasselerinnen pressten weiter aufs nächste Tor. Johanna Schößler konnte nach einer Ecke den Ball vor dem Strafraum erobern und schloss direkt ab. Der Ball landete an der Latte. Schade. Die Schlussphase des Spiels gaben die Löwinnen mehr an die Marburgerinnen ab. Die konnten den Ball besser durch das Mittelfeld in den Sturm bringen. Die KSV-Frauen schalteten einen Gang herunter, obwohl es gerade in der Schlussphase beim Stand von 1:0 für den KSV wichtig war, voll konzentriert zu sein. In der 90. Minute standen die Löwinnen nicht optimal und der Ball konnte über die Abwehr gechipt werden. Marlene Gräser fand mit dem Ball das Eins gegen Eins in der Luft gegen Löwinnen-Keeperin Kim Osuzd, die den Ball mit den Händen nicht sichern durfte, da sie aus dem Strafraum trat. So konnte Gräser frei zum 1:1 Ausgleich einschieben. Ein bitterer Ausgang für den KSV Hessen. Der insgesamt dritte Konter der Marburgerinnen mit gefährlicher Tornähe trug Früchte. Am Ende gaben die Löwinnen völlig unverdient den Sieg her.

Fazit: Leider muss man feststellen, dass Unkonzentriertheit auch gegen vermeindlich schwache Gegner direkt bestraft wird. Dieses Spiel hätten die Löwinnen mit mehr Toren besser gestalten können. Das ungenaue Passspiel und viele Positionsfehler trugen zum unnötig schweren Spiel bei, obwohl der Gegner wenig Spielanteile hatte. Ein wichtiger Sieg fehlt den Löwinnen nun in der Verbandsliga Nord.

Tore: 0:1 (45.) Gianna Zachan, 1:1 (90.) Marlene Gräser

Es spielten: Kim Ozusd - Carolin Himmelreich (ab 55. Alina Diehl), Lisa Lattermann, Katrin Sirringhaus, Alina Weiß - Sophie Mason - Gianna Zachan, Isabell Vieira, Johanna Schössler Sophia Hamel (ab 80. Annika Juhlke) - Lena Ghebreselasie (ab 53. Franziska Koch)

Aufstellung

Löwe des Tages

Veröffentlicht: 29.10.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 21.08.2019