Frauen verlieren in Obermelsungen

TSV Obermelsungen - KSV Hessen Kassel 2:1 (1:0)
Frauen verlieren in Obermelsungen

Bestes Fussballwetter erwartete unsere Frauenmannschaft in Obermelsungen auf dem Sportplatz am roten Rain. Das Spiel entwickelte sich aber ins Gegenteil.

Von Tobi Zeller

Bestes Fussballwetter erwartete unsere Frauenmannschaft in Obermelsungen auf dem Sportplatz am roten Rain. Doch schon vor dem Spiel blickte man auf einen Rasen, der in einem desolaten Zustand war. Harte, trockene Stellen und zu allem Überfluss auch noch mit Wurzeln der angrenzenden Bäume versehen. Keine gute Voraussetzung für ein Fussballspiel und eher gefährlich für die Sportlerinnen. 

Zu Beginn der Partie nahmen die Löwinnen das Spiel nicht recht in die Hand, konnten aber erste Angriffe in richtung Melsunger Tor bringen, die aber zu uneffektiv gespielt wurden. Viele Pässe durch das Mittelfeld auf die Flügel und viele Zweikämpfe an den Seitenlinien prägten das Spiel in den ersten Minuten der ersten Halbzeit. Nach 24 Minuten nutzten jedoch die Gastgeber ihre Chance und erzielten das 1:0 durch Franziska Ebert. Unsere Frauen waren fortan zu leichtfertig in den Angriffen und Kontern. Etliche Pässe auf den Sturm der Kasselerinnen wurden von den Obermelsungerinnen klar verhindert. In der 55. Minute verletzte sich KSV-Spielerin Carolin Himmelreich und musste vom Feld. Ein Zusammenstoß mit einer Gegenspielerin im Kampf um den Ball war dazu ausschlaggebend. Für Himmelreich kam Sophia Hamel ins Spiel. Nach vielen Versuchen auf den Ausgleich gelang es schließlich Viviane Munsch (KSV) den Ball flach und platziert im Tor unterzubringen. Isabell Vieira setzte sich auf der Außenbahn gut durch und brachte den Ball in den Strafraum, Obermelsungen versuchte den Vorstoß direkt zu unterbinden, der Ball konnte aber über zwei weitere Stationen auf Viviane Munsch gespielt werden, die direkt zum Schuss ansetzte. Ausgleich! (77.). Obermelsungen verteidigte weiter und kam nicht mehr allzu oft vor das Tor. Der KSV drückte weiter auf den wichtigen Siegtreffer. In der 80. Minute landete ein Schuss der Gastgeberinnen in den, vom Körper weggestreckten Händen der Kasseler Torfrau Carolin Fuchs. Durch einen Rempler verlor sie den Ball und Obermelsungen schob zum 2:1 ein. Ein klares Foul wurde den Löwinnen verwehrt. Hiermit krönte der Unparteiische seine durchwachsene Schiedsrichterlsietung an diesem Tag. Ein zu Unrecht gegebenes Tor brachte Obermelsungen in Front. Nur noch wenige Minuten blieben den Löwinnen, um doch noch einen Punkt mit nach Kassel zu nehmen. Auf der Gegenseite wurde in einem Eins gegen Eins Lisa Lattermann von der Melsunger Torhüterin umgestoßen. Hier hätte man Elfmeter geben können. Die Pfeife blieb still. Somit verstrich die Zeit, mit einer fünf minütigen Nachspielzeit und die Löwinnen verloren das Spiel.

Fazit: Am Ende hat der Schiedsrichter das Spiel nicht entschieden. Viele Unstimmigkeiten und fehlerhafte Pässe, sowie ein nicht optimiertes Stellungsspiel ließen die Löwinnen kein effektives Fussballspiel aufziehen. Manche Schiedsrichterentscheidungen trugen ihren weiteren Beitrag zu einem gebrauchten Fussballnachmittag für unsere Frauenmannschaft bei. Durchweg war es dennoch ein faires Spiel auf einem desolaten "Rasen", der das Fussballspielen sehr erschwerte. Jetzt gilt es das Spiel und die Leistung aufzuarbeiten. Unsere Frauenmannschaft tritt am kommenden Mittwoch (03.10.) zum Regionalpokalfinale gegen den TuS Großenenglis auf dem Sportplatz in Niedenstein-Metze an. Anpfiff ist um 16:30 Uhr. In der Liga reisen unsere Löwinnen am Samstag den 06.10.18 um 17:00 Uhr zum  SV Anraff.

Es spielten:

Carolin Fuchs (TW), Carolin Himmelreich (55. Sophia Hamel), Franziska Koch (78. Lena Ghebreselasie) , Sophie Mason, Isabell Vieira, Lisa Lattermann, Katrin Sirringhaus (C), Lena Krause, Viviane Munsch, Johanna Schößler, Alina Weiß (46. Alina Diehl)

Bildergalerie

TSV Obermelsungen - KSV Hessen Kassel

Bildergalerie

Veröffentlicht: 15.07.2018

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 22.02.2019